Dessert

Meine Dessert-Lieblinge

Wie jeder Mensch habe auch ich Lieblingsdesserts. Sie erinnern mich an den Sommer und wecken in mir Urlaubsstimmung, so wie die Mirabellen-Tarte-Tatin. Oder ich verbinde sie mit den Erinnerungen an meine sonnige Kindheit, so wie das beim Milchreis nach einem Rezept meiner Oma ist.

Übrigens, das Grieß-Vanille-Eis ist ein Lieblingsrezept von meinem Sohn und mir. Wir beide lieben Grießbrei und Eis – es ist für uns ein doppeltes Vergnügen!

Schnelle Desserts

Eine Menüabfolge ohne ein Dessert als perfekten Abschluss kann ich mir nicht vorstellen. Dabei muss das süße Ende nicht unbedingt aufwendig sein. Ich mag es lieber, wenn Desserts schnell und einfach von der Hand gehen. Es dürfen ruhig auch Klassiker sein, die sich vorbereiten lassen.

So brauche ich am Ende meines Menüs nur noch mal fix in der Küche verschwinden, den letzten Gang anrichten und bin im Nu wieder bei meinen Gästen am Tisch!

Frostiges

Cremiges Eis, fruchtiges Sorbet und köstliches Slushed Ice – so groß wie meine Liebe zu den frostigen Desserts ist, so lang ist auch die Rezeptliste. Eine der besten Anschaffung war für mich der Kauf meiner Eismaschine, die ich nicht mehr hergeben möchte.
Kommt mit, ich zeige Euch, welche eisigen Köstlichkeiten man im Handumdrehen in der heimischen Küche zaubern kann!

Heiße Desserts

Wer bei warmen Desserts zuerst an heiße Kirschen mit Vanilleeis denkt, ist zwar schon richtig, aber die Vielfalt an heißen Desserts ist viel größer!

Heiße Desserts begleiten uns das ganze Jahr über in Variationen mit dem Obst der Saison. Sie können mal klassisch sein und die Seele streicheln, so wie ofenwarme Buchteln. Oder aber sie sind sommerlich und schlicht, wie der Grillpfirsich mit weißem Schokoladeneis.

Kaffeetafel

Ich mag den Geruch von frisch gerösteten Kaffeebohnen und einem frisch gebrühten Kaffee sehr! Was passt da besseres dazu, als ein Stückchen Kuchen – eine süße Kleinigkeit, die dem Gaumen schmeichelt. Mit etwas Glück findet sie auch nach einem Menü noch Platz im Bauch, naschen ist in jedem Fall erwünscht!

So eine klassische Kaffeetafel ist doch auch eine gute Gelegenheit, das kostbare Geschirr mal wieder aufzutragen. findest Du nicht?