Bäckchenpralinen auf asiatischem Spargelsalat [WERBUNG]

Spargelsalat

Die Spargelzeit hat Fahrt aufgenommen, das Wetter wird immer besser und ich habe große Lust auf erfrischende und leichte Spargelrezepte, die nicht alltäglich sind. Heute verpasse ich dem weißen Spargel eine ordentliche Portion „Asien“ und werde den weißen Spargel roh zubereiten.

Werbe-Hinweis: Dieses Rezept entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Wein-Konzept in Köln. Auf den Inhalt des Artikels wurde kein Einfluss genommen.

 

Spargel roh essen? Geht das denn?

Weißer Spargel lässt sich auch ungekocht verzehren. Die knackigen Stangen schmecken besonders gut mit einer Vinaigrette (Weißweinessig, Prise Zucker, Öl und Salz) mariniert als Salat. Ergänzen lässt sich der Salat zum Beispiel auch durch Tomaten oder Erdbeerstücken und frischem Basilikum.

 

Wie kommt Asien ins Spiel?

Mit etwas Koriander, Chili und Limette verwandelt der Spargel zu einem köstlichen Asia-Salat. Das i-Tüpfelchen sind die Orangenfilets: sie passen perfekt zu Spargel und zaubern einen Extra-Frische-Kick an den Salat.

 

Pralinen aus Schweinebäckchen – das ist köstlich!

Für meinen asiatischen Spargelsalat wollte ich auch ein ganz besonderes Topping das nicht gerade alltäglich ist. Nun bin ich ja ein bekennender Bäckchen-Fan und habe mich hier für Schweinebäckchen entschieden. Die stammen vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein und bringen wie alle Bäckchen ein natürliches Geliermittel mit, was sie perfekt für die Pralinen macht. Die Schweinebacken werden am Vortag im Ofen schonend zart geschmort und am nächsten Tag in Panko – einem asiatischen Paniermehl – kross ausgebacken. Klingt einfach – ist es auch.

 

Welcher Wein passt zu Bäckchenpralinen auf asiatischem Spargelsalat?

Für mein Gericht habe ich mir einen Wein von Wein-Konzept in Köln empfehlen lassen. Da ich den Spargelsalat asiatisch angerichtet habe, war mir schon fast klar, dass wir bei einem fruchtigen Wein landen würden, umso mehr habe ich mich gefreut, dass es ein Riesling vom Weingut Gies-Düppel wurde. Das Weingut kenne ich schon länger und genau dort, in dieser wunderschönen Vinothek wurden vor 2 Jahren die Aufnahmen für mein Kochbuch gemacht!

 

Riesling-zum-Spargelsalat

 

Der 2017 RIESLING 360° aus Birkweiler

Der Riesling von Volker und Tanja Gies ist eine ausgewogene Cuvée: 360° aus den Weinlagen rund um Birkweiler. Gut gekühlt im Glas ist er ein saftiger Trinkgenuss von dezentere Säure, animierend fruchtig und herrlich saftig. Er ist feinherb aber keinesfalls süß und passt somit perfekt zu meinem Teller mit leichter Schärfe, dem knackigen Spargel und den Fruchtaromen.

Weingut Gies-Düppel
Am Rosenberg 5
D-76831 Birkweiler

 

Spargelsalat-mit-Baeckchen-und-Wein

 

Das Rezept

Die Schweinebäckchen sollen schon am Vortag geschmort werden, damit sie über Nach schön aushärten und am nächsten Tag direkt paniert und kross ausgebacken werden können. Während die Bäckchen-Pralinen ausbacken kann der Spargel in der Marinade ziehen und der Salat kann dann ruckzuck serviert werden.

Bäckchenpralinen auf asiatischem Spargelsalat

Für 4 Personen.

Die Zutaten:

Für die Bäckchenpralinen:

  • 600g Schweinebäckchen
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 200ml Weißwein, trocken
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Öl zum braten
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 4 EL Mehl
  • 200g Panko (asiatisches Paniermehl, alternativ: Semmelbrösel)
  • 2 Eier (M)
  • Öl zum ausbacken

Für den Spargelsalat:

  • 500g weißer Spargel
  • 1 Orange
  • ½ Bund Koriander
  • 1 rote Peperoni
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • etwas Öl, neutrales
  • 1 TL Honig
  • 2 Limetten

Die Zubereitung:

Am Vortag:

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Die Bäckchen waschen und ggf. parieren. Suppengemüse und Zwiebel und in Stücke (ca. 1cm) schneiden. Die Schweinebäckchen in Öl rundherum scharf anbraten. Entnehmen und das Gemüse anschwitzen. Bäckchen und Lorbeerblatt zugeben, mit Wein und Brühe aufgießen. Dann für etwa 2 Stunden bei im Ofen schmoren.

Die Schweinebäckchen aus der Sauce nehmen. Die Sauce passieren, im Topf aufkochen und auf etwa die Hälfe reduzieren lassen. Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. Das Bäckchenfleisch in seine Fasern zerrupfen, das geht gut mit zwei Gabeln. Das Fleisch wieder in die Sauce geben und in eine mit Folie ausgelegte, eckige Form umfüllen. Die abgedeckte Masse mit einem Gewicht beschweren und über Nach im Kühlschrank fest werden lassen.

Am nächsten Tag:

Für den Salat Spargel schälen und in etwa 0,5 cm feine Streifen schneiden. Die Orange filetieren, die Frühlingslauch, Koriander und Peperoni fein schneiden. In einer Schüssel Limettensaft, Honig und etwa 2 EL Öl mischen. Spargelstücke, Frühlingslauch, Koriander, Orangenfilets und Chili zugeben und marinieren lassen.

Für die Pralinen die Bäckchenmasse vom Vortag aus dem Kühlschrank nehmen, aus der Form stürzen und in Würfel (ca. 3cm) schneiden. Drei (tiefe) Teller mit je Mehl, Panko und den Eiern bereit stellen. Die Eier mit einer Gabel verquirlen. Das Fett in einem Topf erhitzen. Die Bäckchenwürfel zuerst in Mehl wenden, dann durch das Ei ziehen und in Panko vollständig panieren. Im heißen Fett goldbraun kross ausbacken, heraus nehmen und auch Küchenpapier abtropfen lassen.

Den Salat auf 4 Teller verteilen, die Pralinen auf dem Salat verteilen und sofort servieren.

 

Mein Tipp: Zu Bäckchenpralinen auf asiatischem Spargelsalat passt eine würzig-cremige Limetten Mayonnaise. Dazu einfach eine japanische Mayonnaise (z.B. Kewpie) mit etwas Limettenabrieb mischen.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.