Hühnchen-Nuggets mit Pommes Frites und Erbsencreme

Chicken Nuggets - FastFood schöngekocht

Du magst knusprige Hähnchen-Nuggets gerne? Hier kommt mein Rezept für die hausgemachte Variante mit Pommes Frites und neben dem normalen Ketchup eine Erbsencreme!

 

Chicken Nuggets - FastFood schöngekocht

 

 

„Ich esse keine Suppe! nein!
Ich esse meine Suppe nicht!
Nein, meine Suppe eß ich nicht!“

Quelle: Heinrich Hoffmann, Der Struwwelpeter, 1845

 

Es ist Essenszeit und wir sitzen versammelt um den Tisch, eine der wenigen Gelegenheiten am Tag, in der wir alle beieinander sitzen und Zeit füreinander haben.

Eigentlich.

Eltern wissen vermutlich schon, was jetzt kommt. Der kleinste Teilnehmer der Tischrunde verweigert das Essen. Grundsätzlich und ohne auch nur einen Happen zu versuchen. Es sei denn, er hat pure Nudeln/Reis/Spätzle vor sich. Mit ohne alles. Auch kann es sein, dass das am Morgen gewünschte vermeintliche Lieblingsessen, Maximilians Vorlieben sind mittlerweile genauso undurchschaubar wie seine Abneigungen, plötzlich Staatsfeind Nr. 1 ist. Es ist mühselig, frustrierend aber auch immer wieder mit kleinen Lichtblicken durchzogen, wie neulich als wir zum Essen waren und Maximilian eine große Portion Pfifferlinge mit Semmelknödel weggeatmet hat, weil doch Pfifferlinge das Lieblingsessen von Pettersson & Findus sind (für alle die jetzt nicht kopfnickend am Rechner sitzen: es ist eine Kinderbuchreihe von Sven Nordqvist). Da seufzt das geschundene Mutterherz erleichtert auf, es ist noch nicht alles verloren mit diesem Kind.

Dass ich einen Food-Blog beschreibe und leidenschaftlich gerne koche macht die Situation nicht einfacher. Kommentare wie „…waaas? Max isst das nicht? Wo du doch so gut kochst…?“ Untermalt werden solche Kommentare noch durch theatralisch ratloses Kopfschütteln. Was soll ich dazu sagen? Nein, vieles probiert er nicht einmal. Zwingen will ich ihn jedoch auch nicht. Ich finde das genau so schlimm wie Erpressung, Vergleiche mit anderen Kindern oder Drohungen. Essen soll unseren Kindern doch Spaß machen und nicht schon Stress verursachen, bevor es auf dem Tisch steht.

Aber kann es denn so schwer sein, die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kinder mit einer gesunden und nachhaltigen Ernährung zu verbinden? Genau diese Frage kam auf, als ich neulich die bezaubernde und talentierte Ela Rüther kennen lernen durfte. Gemeinsam stellen wir fest, dass ausgerechnet wir beide, zwei ambitionierte Köchinnen, schier am verzweifeln sind unsere Kinder zu bekochen.

Nachdem wir uns ein wenig selbst bemitleidet hatten beschlossen wir, unsere Kinder auch jenseits von Pinocchio-, Räuber- oder Piratenteller für unser Essen zu begeistern und Euch, die Ihr vielleicht auch geschundene Elternseelen seid, an unseren Erfolgen aber auch Misserfolgen teilhaben zu lassen. Wir kochen regelmäßig Gerichte, welche wir für kinderkompatibel halten und unsere Söhne werden das Essen bewerten. Ehrlich gesagt ist mir jetzt schon ein wenig bang da ich ja weiß wie schwer es ist, mein Kind glücklich zu kochen.

Heute versuche ich es mal mit der sicheren Variante: Fastfood schöngekocht. Schaut auch unbedingt bei Ela vorbei, wie es ihr ergangen ist, ich bin ja schon sehr neugierig!

Es gibt Chicken-Nuggets mit Pommes Frites und neben dem normalen Ketchup eine Erbsencreme, ein wenig herausfordern will ich den jungen Mann schon. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mich mit diesem Gericht nicht allzu weit aus dem Fenster gelehnt habe und daher die Bewertung den jungen Mannes eher vorhersehbar war:

 

Chicken Nuggets - FastFood schöngekocht

 

Chicken Nuggets - FastFood schöngekocht

 

 

Chicken Nuggets - FastFood schöngekocht

 

Chicken Nuggets

  • 600g Hähnchenbrust, ohne Knochen, ohne Haut, in Stücke geschnitten
  • 120ml Tasse kaltes Wasser
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 200g Cornflakes
  • 50g Parmesan, fein gerieben

Ofen vorheizen auf 200°C Ober-/Unterhitze.

Cornflakes in einer Küchenmaschine fein mahlen.

Tip: Es spricht auch nichts gegen ein Workout um die Cornflakes im Gefrierbeutel mit einem Topfboden zu zerkloppen.

Flakes und Parmesan mischen. In der Schüssel der Küchenmaschine Hähnchenstücke, Wasser, Salz und Pfeffer zu einer feinen Masse hacken.

Tip: Mit einem Fleischwolf klappt es natürlich auch.

Mit nassen Händen kleine Nuggets formen, mit etwa 1 Esslöffel der Masse je Nugget. Nugget in den Cornflakes wenden, mit leichtem Druck, damit die Krümel besser halten.

Tip: Jetzt können die Nuggets auch eingefroren werden, zuerst für 1 Stunde auf einem Tablett oder Brett nebeneinander, dann problemlos in Gefriertüten. Die Nuggets sollten dann bis zu 3 Monaten haltbar sein. Für die weitere Zubereitung dann einfach mit den nächsten Schritten fortfahren.

Die Nuggets nun auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im heißen Ofen für 15 Minuten auf der mittleren Schiene goldgelb backen. Dann den Ofen aus machen und die Nuggets noch ein paaar Minuten ruhen lassen.

Vorsicht: Die Nuggets sind schnell „überbacken“ und werden recht trocken.

 

Erbsencreme

  • 150g Erbsen (ohne Schoten gewogen, oder TK)
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • 125ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Erbsen in ein paar EL Wasser für 5 Minuten dünsten und abkühlen lassen.

Inzwischen Petersilie (mit Stielen) grob hacken und mit Olivenöl, Erbsen, Salz und Pfeffer mit dem Stabmixer zu einer gleichmäßigen Paste verarbeiten.

Pommes Frittes

  • 6 große Kartoffeln (festkochend)
  • Meersalz
  • Fett zum Frittieren

Kartoffeln schälen, in Stifte schneiden und die Stärke kalt abwaschen, in einem Sieb abtropfen lassen dann gut abtrocknen. Die Kartoffelstifte bei 150 Grad portionsweise für 5 bis 6 Minuten vorfrittieren, danach auf Küchenpapier abtropfen und anschließend vollständig abkühlen lassen. Das Fett zum Frittieren auf 175 Grad erhitzen und die vorgegarten Kartoffelstifte nach und nach 5 Minuten knusprig, goldbraun frittieren, danach auf Küchenpapier legen und mit Salz bestreuen.

 

Chicken Nuggets - FastFood schöngekocht

 

 

to be continued….

5 Comments

  • Boah!

    Ich hätte jetzt aber auch gern so ein Pinocchio Teller.

    Da ich in der rechten ja grade keine Gabel halten muss, gebe ich direkt mal 2 Daumen nach oben. (in Anlehnung an Bild2)

  • Coole Aktion! Ich kann nur zustimmend nicken! Einer meiner beiden Söhne ist auch so ein schwieriges Exemplar… Deshalb habe ich mich diesem Thema mit den ELBCUISINE-Kids gewidmet. Ich bin für jede Inspiration dankbar! Liebe Grüße, Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.