Glücksschweinchen und ein Pulled Pork

Glücksschweinchen und ein Pulled Pork

Glücksschweinchen und ein Pulled Pork

 

Jetzt sind es nur noch wenige Stunden bis zum Jahresende. Mein Jahr 2014 war eng getaktet, zwischen Familie, Brotjob, Leben 1.0 und meinem liebsten Hobby, das Bloggen und damit natürlich Ihr, meine (allerbesten) Leser(Innen). Je enger die Termine folgen, desto schneller rinnen mir die 365 Tage einfach so durch die Finger.

Aber natürlich gibt es auch Augenblicke, die mich innehalten lassen, Momente mit meinen Herzensmenschen, Urlaubstage, Feiertage, wenn ich zur Ruhe kommen kann. Diese wertvollen Momente, in denen ich einfach mal in mich gehe, überlege, wer oder was mich antreibt, wo ich hin will und ob das alle Anstrengung wert ist.

Ich habe mir viel vorgenommen für das Jahr 2015 und ich freue mich auf alles, was kommt – Euch wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr. Damit Ihr besonders viel Glück mitnehmen könnt habe ich keine Marzipanschweinchen für Euch, nein, heute gibt es Glücksschweinchen-Buns, gefüllt mit dem leckersten Pulled Pork (Rezept aus „Auf die Hand“) mit ohne Smoker, aus dem Ofen, dafür mit einem tollen Whisky „The Ardmore Legacy“ – mit einer herrlich rauchigen Note. Abgerundet wird das Schwein noch mit meine liebsten Lieblings-BBQ-Sauce „Dirty Harry“ aus dem Hause Münchner Kindl. 

Wir lesen uns, Kerstin.

 

Glücksschweinchen und ein Pulled Pork

 

[yumprint-recipe id=’16‘] 

Glücksschweinchen und ein Pulled Pork

Glücksschweinchen und ein Pulled Pork

Glücksschweinchen und ein Pulled Pork

Glücksschweinchen und ein Pulled Pork

Glücksschweinchen und ein Pulled Pork

 

(Glücks)Schweinchen-Buns

 
  • 3 EL Milch, warm
  • 200ml Wasser, warm
  • 2 TL Trockenhefe
  • 2 EL Zucker
  • 1 Ei (M)
  • 480g Mehl (405er)
  • 1 TL Salz
  • 80g Butter, weiche
  • 1 Eigelb (M)
  • 1 EL Sahne
  • Sesam, schwarz
  • Zahnstocher

Wasser, Milch, Zucker und Hefe mischen, 5 Minuten stehen lassen.

Mehl mit Salz vermischen, Butter zugeben und mit den Fingern kneten, bis sich kleine Krümel gebildet haben. Die Hefe-Mischung und ein Ei zugeben, den Teig 10 Minuten kneten, bis er seidig glänzt. Den Teig dann eine Stunde an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen. Teig in 8 Stücke teilen, rund wirken und kleine Ohren und Nasen formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und nochmals eine Stunde gehen lassen. Damit die Nasen bleiben wo sie sind, habe ich Zahnstocher hineingesteckt und nach dem Backen wieder entfernt. Eigelb mit Sahne verquirlen und die Schweinchen damit besteichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober-/Unterhitze für 20 Minuten goldgelb backen.

9 Comments

  • Die sind ja viel zu schön zum Essen! Hast du es übers Herz gebracht, da reinzubeißen? Von Pulled Pork habe ich schon so viel Tolles gehört, das möchte ich auch unbedingt mal probieren! Deine ist auf jeden Fall die optisch schönste, die ich je gesehen habe 🙂
    Ich wünsche dir viele Besucher am heutigen Kommentiertag!
    Liebe Grüße aus Brandenburg
    Jana und Aimee von Jaimees Welt

    • Danke liebe Jaimee! Ach, das war ganz einfach, Augen zu und rein damit 🙂 Das Schweinchen war einfach so lecker!

  • Hallo Kerstin,
    die Burger habe ich schon bei Instagram bewundert: sie sehen einfach f-a-n-t-a-s-t-i-s-c-h aus. Ich muss jetzt dringend auch mal ein Schwein in den Ofen schieben. 😉
    Ich wünsche dir ein fantastisches neues Jahr!
    xx
    Jenny

  • Die sehen ja großartig aus!!! Und Pulled Pork ist wohl das Schlagwort in der Küche im Moment. Das ist olötzlich überall! Mir soll es sehr recht sein, denn ich finde es super lecker!

    Y.

  • Also wenn die nicht zum anbeißen sind! Schon bei Instagram habe ich die Idee angeschmachtet und wollte mein eigenes kleines Glückspulledporkschweinchen haben 🙂

    Wünsche dir einen tollen Start ins neue Jahr und das alles so klappt, wie du es dir vornimmst!
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.