Clafoutis mit Kirschen und weißes Kirscheis

Clafoutis mit Kirschen und weißes Kirscheis

Clafoutis mit Kirschen und weißes Kirscheis

Vor mir stehen 2 Gläser. Eines mit eingelegten Kirschen und eines mit eingelegten Kirschen in WEISS. Ja, das kenne ich so auch noch nicht. Bekommen habe ich sie von meiner lieben Oma, die die kleinen Köstlichkeiten im Sommer letzten Jahres eingemacht hat. Was jetzt damit anstellen? Die Backschublade verbirgt noch einige Überlebende meiner vorherigen Backausflüge, u.a. auch Marzipanmasse. Bien, da kamen mir sofort Clafoutis in den Sinn. Eigentlich ist die Zubereitung mit frischen Beeren vorgesehen, aber das verrate ich meiner Kreation einfach nicht. Natürlich denkt Oma mit und hat die Kirschen bereits entkernt. Schade, ehrlich gesagt hatte ich mich auf meinen ersten Kirschkernweitspuckwettbewerb 2014 gefreut! Jetzt einfach alle Kirschen bunt gemischt im luftig zarten Auflauf versenken wäre zu schade, daher habe ich aus den weißen Kirschen ein Eis mit weißer Schokolade gezaubert – délicieux!

(Zutaten für eine 30er Auflaufform, s’il vous plâit:

  • 100g Marzipan in Stücken
  • 150ml Vollmilch
  • 4 Eier (M)
  • 50g Zucker
  • 25g Mehl, gesiebt
  • 50g Stärke, gesiebt
  • 1 Prise Salz
  • so viele und die Art von Beeren, wie Ihr möchtet oder zur Verfügung habt.
  • Puderzucker zum Bestäuben

Marzipan und Milch mit dem Stabmixer fein aufmischen. Eier trennen und Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee aufschlagen, nach und nach 20g Zucker untermixen, bis der Eischnee fest ist und glänzt. Eigelbe mit dem restlichen Zucker aufschlagen bis es cremig weiß ist. Mehl und Speisestärke vermischen und unter die Eigelbmasse heben. Nach und nach die Marzipanmilch unterrühren, dann vorsichtig den Eischnee unterheben. Die Masse nun in eine Auflaufform geben und die Beeren darüber verteilen. Für 20 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 190°C Ober-/Unterhitze goldbraun backen und vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.

Zutaten für das Eis:

  • 400g weiße Kirschen, entsteint, oder ein anderes leckeres Obst
  • 250g Sahne
  • 2 EL Zucker
  • Mark einer Vanilleschote

Kirschen mit den restlichen Zutaten fein pürieren, in der Eismaschine zu Eis verarbeiten und zu dem köstlichen Auflauf servieren.)

 

Serviert habe ich Clafoutis und Eis einfach mit drei Löffeln – „La vie est belle“ – direkt aus der Form schmeckt es uns doppelt so gut. Selbstverständlich lässt sich dieser göttliche Nachtisch mit allen Früchten zubereiten, die Markt und Saison gerade her geben, oder so wie in meinem Fall mit dem Sommerobst aus dem Vorjahr.

Bon Appétit, Kerstin.

 

Clafoutis mit Kirschen und weißes Kirscheis Clafoutis mit Kirschen und weißes Kirscheis

Clafoutis mit Kirschen und weißes Kirscheis

Clafoutis mit Kirschen und weißes Kirscheis

7 Comments

  • Mmh, das hätt ich jetzt gern. Weißt du wie Deine Oma das mit den weißen Kirschen eingeweckt hat? Das Rezept möchte ich so gerne probieren.
    Einen schönen gemütlichen Sonntag wünscht Anne

  • DAS sieht soooooo toll aus!!! Ein bisschen neidisch bin ja schon auf diese wunderschöne Schale;)

    Hab einen schönen Sonntag

    Liebe Grüße

    xx Karin ( die grad aufräumt, by side and into the päckchen;)

  • Sieht das lecker aus! Clafoutis muss ich unbedingt mal wieder machen.
    Deine weißen Kirschen machten mich zuerst stutzig, ich kenne sie seit ich klein war nur unter dem bairischen Begriff „Griacherl“, die Verwandschaft dieser Früchte zu Kirschen habe ich noch nie bedacht…
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.