Waffeln mit Haferflocken und Apfelmus

Apfelmus mit Haferflockenwaffeln

Apfelmus mit Haferflockenwaffeln

 

Meine KitchenAid hat Zuwachs bekommen. Es ist eine Mixschüssel mit Wärmefunktion die ich jetzt ab und an auf Herz und Nieren testen werde. Die Schüssel lässt sich sowohl als Einzelgerät zum schonenden Garen und Erwärmen oder in Verbindung mit der Küchenmaschine zum Kneten, Schlagen, Rühren und Vermengen temperaturempfindlicher Zutaten verwenden. Heute will ich damit beginnen, wie schon so oft, etwas Gesundes – möglichst freiwillig – in mein Kind hinein zu bekommen. Die sicherste Methode ist immer, wenn ich ein Gericht wähle, dass ihm sowieso schmeckt und es so umzuwandeln, dass ich es auch ohne allzu große Gewissensbisse das Kind schlemmen lassen kann.

In diesem Fall habe ich für die Einzelfunktion ohne Küchenmaschine entschieden, zum schonenden garen von Äpfeln. Für ein fruchtiges, cremiges Apfelmus, das nicht nur dem Kind besonders gut geschmeckt hat. Ich habe die Äpfel über 8 Stunden bei 40°C garen lassen, verfeinert mit etwas Zimt und Zitrone, anschließend püriert und noch etwas reduzieren lassen – so machen auch dem Kind Äpfel Appetit! Dazu gab es Waffeln, aber natürlich keine normalen, sondern welche aus Haferflocken, ganz ohne Mehl. (Unter uns: ich fand sie ja definitiv zu „vollwertig“ – aber das Kind hat sie vernichtet als seien es normale Waffeln. Naja, er hegt auch eine wirklich große Haferflockenliebe.)

 

Apfelmus mit Haferflockenwaffeln

 

(Rezept für 2 Gläser Apfelmus und 4 Waffeln:

Apfelmus:

  • 1 kg Äpfel
  • ½ Zitrone, den Saft
  • 1 TL Zimt oder eine ganze Zimtstange
  • optional: brauner Zucker, wem das Mus zu säuerlich ist

Äpfel schälen, entkernen, in Spalten schneiden in den Topf schichten.

Zimt und Zitronensaft darüber geben, gut durchrühren, Deckel aufsetzen und auf 40°C etwa sechs bis acht Stunden garen, bis die Äpfel sehr weich sind.

Äpfel nun mit einem Stabmixer im Topf fein pürieren, optional mit Zucker süßen.

Wem die Masse nun noch zu flüssig ist bei 80°C mit geöffnetem Deckel reduzieren lassen, in saubere Gläser umfüllen und abgekühlt im Kühlschrank aufbewahren.

 

Für die Haferflockenwaffeln:

  • 1 Ei (M)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL brauner Zucker
  • 150g Haferflocken, zarte
  • eine Prise Salz
  • 1 TL Zimtpulver
  • 250ml Apfelsaft

Ei mit Öl und Zucker verrühren. Haferflocken, Salz, Zimt und Apfelsaft im Wechsel unterrühren. Teig min. 20 Minuten quellen lassen und bei Bedarf etwas Apfelsaft zugeben. Ein Waffeleisen etwas ölen und die Waffeln knusprig ausbacken.)

 

Apfelmus mit Haferflockenwaffeln

Apfelmus mit Haferflockenwaffeln

Apfelmus mit Haferflockenwaffeln

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.