Eis mit Peanut Butter Cookie Dough

Peanut Butter Cookie Dough Ice Cream
Peanut Butter Cookie Dough Ice Cream
(Anmerkung der Köchin: Ja, Ihr seht richtig, das ist ein Zahnabdruck im Eis. Das passiert wenn man nur kurz in der Küche etwas holt und Eis mit einem 6jährigen alleine lässt. Seufz.)

 

„Das folgende Rezept stellt die größte Schweinerei dar, die jemals meine Küche verlassen hat. Die Dinger bestehen aus Fett, noch mehr Fett, noch etwas Fett und, damit es nicht so langweilig ist, Zucker.“

 

Das jedenfalls sagt Miri von Miris Jahrbuch über ihre No Bake Peanut Butter Cookie Dough Bites auch bekannt als „eins reicht“, so Miri. Mich jedenfalls hat das Rezept nicht mehr losgelassen, und das obwohl ich wenn ich die Wahl habe zwischen Schokolade und Wurstsalat immer herzhaft wähle. So habe ich Miris Cookieteig leicht abgewandelt in einem höllisch-verführerischen Eis verarbeitet. Danke liebe Miri für diese tolle Inspiration!

 

Peanut Butter Cookie Dough Ice Cream

 

(Rezept:

Für den Peanut Butter Cookie Dough:

  • 60g Butter
  • 70g brauner Zucker
  • 1 Vanilleschote, das Mark
  • 60g Erdnussbutter (crunchy)
  • 115g Mehl (550er)
  • 1/2 Dose süße Kondensmilch
  • 3 EL Schokostreusel

Für die Eiscreme:

  • 250 ml Milch
  • 125 g Crème Double
  • 40 g Zucker
  • 2 Eigelb (L)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote, Mark

Für das Eis:

Milch und Crème Double mischen, mit Vanillemark und Vanilleschoten erwärmen aber nicht kochen. Wenn die Mischung dampft den Topf beiseite stellen und etwas abkühlen lassen. Inzwischen Eigelb mit Zucker und Salz cremig hell aufschlagen. Die Eimasse langsam unter die Milchmischung rühren, Topf wieder auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze erwärmen und rühren, bis die Crème dicklich und sämig wird – dabei ständig rühren, damit das Ei nicht gerinnt. Die Masse nun abkühlen lassen, dann über Nacht im Kühlschrank kühlen.

Für den Peanut Butter Cookie Dough:

Butter, Zucker und Vanillemark cremig aufschlagen. Erdnussbutter unterrühren, dann Mehl und Kondensmilch abwechselnd unter rühren zugeben. Wenn alles gut vermischt ist, die Schokostreusel unterheben. Die Masse nun in einer flachen Auflaufform mit angefeuchteten Fingern verteilen und für 2 Stunden in den Kühlshrank stellen. Anschließend haselnussgroße Portionen abstechen, Bällchen formen und in einem Beutel über Nacht einfrieren.

Am nächsten Tag:

Vanilleschote entfernen und die Masse in die Eismaschine füllen. Wenn das Eis beginnt fest zu werden, ist der richtige Zeitpunkt für die kalten Keks-Teig-Bällchen. Diese vorsichtig unterheben und die Eismasse in einer Form verteilen und für mindestens 2 Stunden durchfrieren lassen.)

 

Peanut Butter Cookie Dough Ice Cream

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.