Mille Feuille vom Wildlachs

Mille Feuille vom Wildlachs

 

Endlich zeigt sich die Sonne mit aller Kraft und die Fahrradsaison kann eröffnet werden. Wir mögen es sehr, Sonntags mit dem Rad los zu fahren, beladen mit einem leckeren Proviantkorb. Da kommt mir gerade recht, dass ich für FRIEDRICHS mit dem köstlichen Kodiak Wildlachs graved ein Rezept entwickeln durfte. Schnell war mir klar, dass ich das süße Orginal eines Mille Feuille in eine herzhafte Version verwandeln werde. Also fülle ich buttrig zarte Blätterteigscheiben mit würzigem Meerrettich-Frischkäse, frischem Dill und saftig-zartem Kodiak Wildlachs graved.

Der Wildlachs aus Alaska wird ausschließlich nach strikt limitierten Fangquoten gefangen- gemäß den strengen Richtlinien von Alaskas Programm für eine nachhaltige Fischerei. Die Fische für den Kodiak Wildlachs von FRIEDRICHS werden im offenen Meer vor der Insel Kodiak im Trolling-Verfahren besonders schonend einzeln an der Angel aus dem Meer gezogen. Anschließend werden die Lachse gemäß einem einzigartigen Herstellungsverfahren für einige Tage in eine Marinade aus Salz, Zucker und Kräutern gelegt. Täglich von Hand gewendet, entwickeln sie darin sowohl ihre saftig-zarte Konsistenz als auch ihr leckeres Aroma. Bevor die veredelten Fischfilets jedoch in Scheiben geschnitten werden können, werden sie mit handverlesenen Kräutern bestreut. Dies sieht nicht nur sehr appetitlich aus, sondern rundet den Geschmack der marinierten Lachsseiten harmonisch ab.

 

Mille Feuille vom Wildlachs

 

Mille Feuille vom Kodiak Wildlachs graved

Achtung: das Gebäck muss 3 Stunden durchkühlen.

  • 3 Scheiben Blätterteig (TK)
  • 300g Meerettichfrischkäse
  • ½ Bund frischer Dill, fein gehackt
  • 150g FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs graved
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Blätterteig auf ein Backblech mit Backpapier legen, etwas antauen lassen, mit einer Gabel einstechen und im Backofen für 20 Minuten goldbraun backen. Je nach Ofen kann dies auch 10 Minuten länger dauern, einfach ab und an kontrollieren und den Teig heraus nehmen, wenn die gewünschte Farbe erreicht ist. Den warmen Blätterteig für 20 Minuten abkühlen lassen.

Inzwischen den Frischkäse mit Dill verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Je 2 Esslöffel Creme auf 2 der 3 ausgekühlten Teigplatten vorsichtig verteilen. Auf den Frischkäse die Lachsscheiben verteilen und mit dem restlichen Frischkäse bestreichen. Jetzt die Teigplatten aufeinander legen sodass die Platte ohne Lachs und Frischkäse den Abschluss bildet. Den Turm sanft andrücken, für drei Stunden in den Kühlschrank stellen und durchkühlen lassen. Anschließend in etwa 5 Stücke schneiden und servieren.

 

Wissen to go: Mille feuille ist französisch und heißt auf Deutsch tausend Blätter. Das Gebäck wird auch Napoleon genannt und in den unterschiedlichsten Varianten zubereitet.

 

 

Offenlegung: Dieser Artikel entstand mit der freundlichen Unterstützung von FRIEDRICHS. Auf den Inhalt des Artikels wurde kein Einfluss genommen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.