Mantı – Türkische Teigtaschen mit Joghurtsauce

Mantı - Türkische Teigtaschen mit Joghurtsauce

Mantı - Türkische Teigtaschen mit Joghurtsauce

Sehr lange schon möchte ich diese türkischen Teigtaschen probieren, aber ich wollte die Zubereitung auch authentisch machen. Da ich leider in meiner Region mit so einigen Zutaten chronisch unterversorgt bin, musste der Gatte erste eine Geschäftsreise unternehmen um mir wohlriechende Gewürze von den Märkten Istanbuls mitzubringen. Sumach, säuerlich herb / Pul Biber, leuchtend rot / getrocknete Minze aromatisch frisch  – alles vereint in diesem erfrischenden Gericht, das sicher noch so manchen Sommerabend bei uns begleiten wird.

Das Rezept für die Mantı habe ich bei KochDichTürkisch gesehen und etwas abgewandelt umgesetzt:

(Zutaten für 4 Personen:

Teig:

  • 500 g Mehl
  • 2 Eier (M)
  • 1 TL Salz
  • ca. 180 ml Wasser

Füllung:

  • 300 g Hackfleisch (Rind)
  • 2 St Zwiebel, fein gewürfelt
  • 2 EL Petersilie, fein gehackt
  • 1 TL Salz
  • 1 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 TL getrocknete Minze

Joghurtsauce:

  • 500 g Naturjoghurt
  • 2 kleine Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • 1 TL Salz

anrichten:

  • 100 g Butter
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • Sumach, Pul Biber und getrocknete Minze, nach Gusto

Für den Teig Mehl, Salz, Ei und Wasser zu einem festen Teig verkneten und abgedeckt ca. 30 Minuten in Folie gepackt in den Kühlschrank legen.

Inzwischen aus den Zutaten für die Füllung einer glatten Masse vermischen. Die Zutaten für die Joghurtsauce gut verrühren und beiseite stellen.

Jetzt den Teig mit der Nudelmaschine oder auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Die Teigplatten in Quadrate (3cm) schneiden und auf jedes Quadrat 1/2 TL der Hackfleisch-Masse geben. Jeweils die gegenüberliegenden Ecken der Quadrate über der Füllung zusammendrücken, so dass kleine Pyramiden entstehen.

Das ist eine echte Fleissarbeit die sich aber auf jeden Fall lohnt!

Butter in einer Pfanne schmelzen und mit Paprikapulver leicht erhitzen.

Wasser in einem großen Topf aufkochen, salzen und die Teigtaschen bei mittlerer Hitze darin köcheln bis sie an die Oberfläche steigen. In einem Sieb abtropfen lassen und sofort servieren.

Auf die Mantı etwas Joghurtsauce und darüber die Paprika-Butter verteilen, mit getrockneter Minze, Pul Biber und   Sumach würzen.)

 

Sumach wird in der Türkei meist als Tischgewürz serviert. Die roten Steinfrüchte werden getrocknet und geschrotet z.B. über den Salat gestreut. Auch als Dip oder auch in Schmorgerichten – das fruchtige, leicht herbe und säuerliche Gewürz macht immer eine gute Figur. Ich werde mich mit Sumach nun eingehender Beschäftigen, ich bin angefixt!

Lots of Love, Kerstin.

 

Interessante Infos:

 

Mantı - Türkische Teigtaschen mit Joghurtsauce

Mantı - Türkische Teigtaschen mit Joghurtsauce

4 Comments

  • Das sieht so unglaublich gut aus, dass mir gerade das Wasser vom Gaumen auf die Zunge tröpfelt…

    Dabei habe ich immer etwas Angst vor Pastateig, der aus ausschließlich Mehl besteht (ich nehme immer Hartweizengrieß). Doch das sieht SO gut aus, ich werde es am Wochenende versuchen.

    • Elli – auch ich war vom Ergebnis überrascht, es hat definitiv funktioniert!
      Aber Achtung: ist ne echte Fleissarbeit und Geduldsprobe 😉

  • Bei „Manti“ klebt bei mir auch noch ein kleiner Zettel im Kochbuch (Pismek, Collection Rolf Heyne). Bisher war ich aber immer zu gemütlich für die Zubereitung und hab die kleinen Dinger immer nur im türkischen Restaurant meines Vertrauens gegessen 😉

    Wenn ich mir das aber hier so anschaue, muss ich wohl doch mal ran! Sieht sehr gut aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.