hausgemachter Kaffee-Schokoladen-Likör auf Vodka-Basis

Kaffee-Schokoladen-Likör

Kaffee-Schokoladen-Likör

Den Jahreswechsel habe ich mir so nicht vorgestellt. Schon vor Weihnachten war ich gesundheitlich nicht besonders gut aufgestellt aber wer mich gut kennt, weiss dass ich dennoch an Heilig Abend 15 Personen und am ersten Weihnachtsfeiertag 10 Personen bekocht habe. Danach haben dann alle Systeme versagt und ich lag ein paar Tage flach, als sich keine Besserung einstellte und es mir zunehmend schlechter ging, bin ich dann doch zum Arzt. Das Ergebnis: ich lag jetzt 5 Tage mit einer ausgewachsenen Lungenentzündung im Krankenhaus. Genesen bin ich noch nicht, das wird noch andauern, und das alles nur, weil ich nicht auf meinen Körper gehört habe. Für das Jahr 2014, für welches ich Euch alles erdenklich Gute wünsche, werde ich einiges ändern und besser auf mich und meine Gesundheit achten.

Das neue Jahr beginne ich hochprozentig und sehr, sehr lecker mit einem hausgemachtem Kaffee-Schokoladen-Likör nach einem Rezept, das Stevan Paul im Mixology (Magazin für Barkultur) veröffentlicht hat:

(Für ca. 1 Liter feinsten Likör:

  • 100g brauner Kandiszucker
  • 40 Kaffeebohnen (ganz)
  • 30g Cacao Nibs (schokolierte Kakaosplitter)
  • 1 Liter Vodka

In ein sauberes, trockenes, verschließbares Gefäß schichtweise Kandiszucker, Kaffeebohnen und Cacao Nibs  einfüllen, nun das ganze mit dem Vodka begießen. Das Gefäß fest verschließen und bei Zimmertemperatur mindestens eine Woche ziehen lassen, dabei ab und zu den Inhalt miteinander verwirbeln lassen. Wenn sich der Kandis vollständig aufgelöst hat den Hausgemachten durch ein feines Sieb abgießen und schon ist der Likör servierfertig und mehrere Wochen haltbar.

Ich mag den Likör einfach auf Eis mit etwas Orangenschale, Stevan Paul empfiehlt „aber auch Kombinationen mit Whiskey, dunklem Rum, Cognac und Calvados. Gerne auch mit einem Schwupps Sahne, nicht nur für die Ladys.“

Cacao Nibs: dabei handelt es sich um mehr oder wenige fein zerstoßene, geröstete Kakaobohnen, die mit dunkler Schokolade umhüllt sind.  Meine Wahl fiel auf die Cacao Nibs des spanischen Chocolatiers Simón Coll, die habe ich aus Hamburg von Oschätzchen bekommen.)

Kaffee-Schokoladen-Likör

Ich habe mich für dieses Rezept entschieden, weil ich den Geschmack, die belebenden Aromen des Kaffees, den  zarten Duft gerösteter Kakaobohnen und Schokolade sehr schätze und ich mich einfach mal zurücklehnen und genießen kann. Das werde ich jetzt bewusst oft tun, einfach mal Seele baumeln lassen, abschalten und auf meinen Körper hören.

Lots of Love, Kerstin.

 

Interessante Links:

Kaffee-Schokoladen-Likör

6 Comments

  • Liebe Kerstin,

    ich wünsche dir eine schnelle und anhaltende Besserung! Mehr auf sich achten, das haben sich viele für 2014 vorgenommen – ich auch – und ich hoffe, wir bekommen das alle hin.

    Ich freue mich auf ein neues Bloggerjahr mit dir und hoffe, es gibt mal wieder Gelegenheit für ein Treffen.

    Liebste Grüße, Claudia

    • Liebe Claudia,

      herzlichen Dank und natürlich bin ich nun gewarnt und höre aufmerksamer auf meinen Körper.
      So etwas möchte ich nicht noch einmal erleben. Lassen wir uns einfach mal überraschen, was das Bloggerjahr für uns bereit hält 🙂

      Herzliche Grüße,
      Kerstin.

  • Liebe Kerstin,
    ich wünsche Dir für 2014 viel Gesundheit! Pass gut auf Dich auf und achte auf Dich! Deine Bilder sehen wirklich klasse aus und da krieg ich direkt Lust den Likör nachzumachen…vielen Dank für das Rezept!
    Hab einen schönen Tag!
    Liebste Grüße,
    Elena

    • Liebe Elena,

      der Likör ist ne Wucht und schmeckt zu allen Jahreszeiten, nachmachen schärfstens empfohlen 🙂
      Auch dir wünsche ich für 2014 nur das Beste!

      Viele Grüße,
      Kerstin.

  • Lass es dir wieder besser gehen! Der Likör sieht toll aus! Ich wünsche dir alles Gute und verfolge deinen Blog fleißig weiter! Aber erstmal: komplett gesund werden bitte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.