verheiratete (Gaisburger Marsch)

oder wie meine Oma sagt „Grumbeerschnitz un Kepf“ – auch bekannt unter „verheiratete“ oder „Gaisburger Marsch“. Natürlich gibt es das Rezept in mindesten so vielen Varianten wie es Esser gibt 🙂 Es handelt sich (bei uns) hierbei um einen Eintopf aus Kartoffeln und Spätzle mit Fleischwurst, bei meiner Oma gibt es noch geschmälzte Zwiebeln obendrauf:

verheiratete

  • ca. 500g Kartoffeln, mehlig kochend
  • 2 Liter Gemüsebrühe
  • 1-2 Zwiebeln
  • 1/2 Ring gute Fleischwurst
  • 2 EL frische Pertersilie, gehackt
  • Salz, Pfeffer und Muskat

Für die Spätzle:

  • 250g Mehl
  • 10g Salz
  • 4 Eier
  • 50ml Wasser

verheiratete

Die Kartoffeln schälen und in Spalten oder Würfel schneiden. In der Gemüsebrühe gar kochen. Inzwischen die Zutaten für die Spätzle zu einem sehr glatten Teig schlagen, bis er Blasen wirft. Das ist ein echtes Küchen-Workout.

Wenn die Kartoffeln fast gar sind die Spätzle in das Kartoffelwasser schaben – das Wasser vorher aufkochen – und gar ziehen lassen.

Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden, in etwas Fett anrösten, bitte langsam, das gibt ein deutlich besseres Ergebnis.

Nun den Eintopf mit Salz, Pfeffer, etwas Muskat und Petersilie würzen. Die Fleischwurst klein schneiden und ebenfalls in den Topf geben.

Zum anrichten den Eintopf in tiefe Teller schöpfen und eine Portion Zwiebeln darauf. LECKER und schmeckt für mich nach Kindheit – und zwar ganz gewaltig 🙂

verheiratete

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.