Superschnelle, leckere Rhabarber pops

IMG_9220

kürzlich bin ich bei der lieben Jeanny auf Zucker, Zimt und Liebe über dieses einfache und schnelle Rezept für Rhabarber handpies gestolpert.

ZUFÄLLIG hatte ich natürlich alle Zutaten dafür im Haus und war sofort dabei. Lediglich habe ich aus der Form Herzen gemacht und noch einen Stiel hinein gebastelt 😉

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
ca. 4 Stangen Rhabarber
100g Zucker (ich mag es säuerlich)
1 Msp Zimt
1 EL brauner Zucker
1 Ei
1 TL Wasser

Den Rhabarber putzen und in Würfel schneiden. Mit 100g Zucker bei mittlerer Temperatur im Topf sanft köcheln lassen, bis der Rhabarber Saft zieht. Er sollte noch nicht zerfallen, nur weicher werden und Saft freigeben. Dabei ab und an umrühren. Dann vollständig abkühlen lassen.

Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Nun Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und erst 10 Minuten lang temperieren lassen, bevor man ihn ausrollt.

Aus dem Teig mit einem Ausstecher, ich habe ein Herz genommen, je einen Boden und einen Deckel ausstechen. Etwas Rhabarber samt Saft auf die Böden geben, einen Stiel hineindrücken und mit dem Deckel belegen. Mit einer Gabel zusammenzwicken und mit einer Mischung aus dem verquirlten Ei und Wasser bestreichen. Mit braunem Zucker bestreuen und ca. 10-15 Minuten lang im Backofen backen.

IMG_9201IMG_9202IMG_9203IMG_9206IMG_9207IMG_9214 IMG_9215 IMG_9225

Für die Kollegen habe ich die Rhabarber-Pops noch nett verpackt *hach*

IMG_9227 IMG_9230

2 Comments

  • Was für eine nette Idee! Und es sieht gar nicht so schwer aus, dafür um so leckerer! Die Bilder sind genial! Warum kann ich nicht so gut fotografieren?

    Ganz liebe Grüße und vielen Dank für die Idee und die gute Beschreibung!
    Martina

    • Liebe Martina – ja, es muss doch nicht immer kompliziert sein 🙂 Ich freue mich auf deinen Bericht…
      liebe Grüße
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.