MEINE JAPANISCHE KÜCHE – REZEPTE FÜR JEDEN TAG

Japan-Stevan-Paul

In 80 Rezepten zeigt Dir Stevan Paul wie die japanische Küche im Alltag gelingt.
Eine leichte, gesunde Küche, die Energie und Kraft schenkt – ganz einfach!

Autor Stevan Paul zeigt mit dem Buch MEINE JAPANISCHE KÜCHE – REZEPTE FÜR JEDEN TAG „seine“ japanische Küche mit Produkten, die leicht erhältlich sind, und unkomplizierten Rezepten „für jeden Tag“.

 

Was finde ich denn genau im Buch MEINE JAPANISCHE KÜCHE?

Die japanische Küche ist kein leichtes Thema, denn sie gilt als besonders anspruchsvoll, sowohl im Handwerk als auch bei der hohen Qualität der Produkte. Für mich eigentlich schon Grund genug um einfach die Finger von japanischen Rezepten lassen. Da kann ich doch nur verlieren. Aber. Mit diesem Buch schafft Stevan Paul es, mir genau diese Ängste zu nehmen und die japanische Küche nahbar zu machen.

Japanische Küche ist so viel mehr als „nur“ Sushi. Stevan Paul zeigt, was Japan noch zu bieten hat: wärmende Suppen, luftiger Reis, würzige Saucen, frischer Fisch, knackige Salate, bunte Gemüseküche und viele Gerichte mehr.

Die 80 Rezepte hat Stevan Paul recht ursprünglich gehalten. Sehr zu meiner Freude gibt es jedoch auch die von der japanischen Küche inspirierten Rezepte, in die er eigene Ideen und Varianten hat einfließen lassen. Hier finden sich beispielsweise ein „falsches Dashi“ bei dem er Kombu-Alge und Bonitoflocken durch Sardellenfilets und altes Brot ersetzt, die Udon-Nudelsuppe wurde mit einem Brathähnchen vom Imbiss um die Ecke ergänzt oder die Miso-Spaghetti, die neben Misopaste mit Butter abgerundet werden.

 

Die Kapitel

VORWORT

Stevan Paul beschreibt, wie er sich dem Thema Japan genähert hat. Denn die Idee zu diesem Buch habe er zunächst, auch aus Respekt vor der Aufgabe und dem Ruf der japanischen Küche, verworfen. „Wie nähert man sich dieser Küche am besten?“ fragte er sich und gab sich die Antwort selbst: mit Wissensdurst, Respekt und Mut.

WARENKUNDE
und hausgemachte Alternativen zu Japanischen Produkten

Nun folgen acht Kapitel, die durch spannende Lesestrecken vorgestellt werden.

DASHI, MISO & RAMEN-NUDELSUPPEN

„Life doesn‘t work without Nudelsuppe“
Würzige Hühnerbrühe
Kräftige Gemüsebrühe
Miso-Suppe
Dashi
Falsches Dashi
Shio-Ramen
Miso-Ramen
Shoyu-Ramen mit Ente und Shiitakepilzen
Udon-Nudelsuppe mit Huhn
Tampopo-Nudelsuppe
Sukiyaki – Rindfleischeintopf
Shabu Shabu – Japanisches Fondue

SUSHI & SASHIMI

„Der Tag, an dem ich aufhörte, außerhalb Japans Sushi zu bestellen“
Der perfekte Sushi-Reis
Nigiri- und Gunkan-Maki-Sushi
Maki- und Ura-Maki-Sushi
Temaki-Sushi
Chirashi-Sushi
Onigiri-Reisbällchen
Sashimi
Gari – Hausgemachter Sushi-Ingwer

TEMPURA

„Wenn Frittieren zur Kunst wird – Besuch bei einem Meister“
Tempura-Gemüse
Tempura-Garnelen
Tempura-Bouillon

DER JAPANISCHE GRILL

„Feuerküche zwischen Tradition und Moderne“
Tataki
Hähnchen-Yakitori
Lachs-Yakitori mit Wakame-Gurken-Salat
Lachs-Teriyaki
Shishito- und Shiitake-Teriyaki
Tonkatsu
Katsu Sando – Japanisches Sandwich mit Schweineschnitzel
Japanisches Steak mit Daikon oroshi
T-Bone-Steak mit Avocado und Wasabi
Schweinebauch, butterzart und knusprig
Scharfe Rippchen
Burger Buns, mit Dashi, Sake und Sesam
Chickenburger mit Mandarinen-Mayonnaise und Wasabi-Ketchup
Bratfisch-Burger mit Wasabi-Mayonnaise
Lachs mit Miso-Butter

IZAKAYA & FAMILIENKÜCHE

„Essen im Alltag“
Edamame
Japanischer Rindfleischsalat
Zaru Soba – Kalte Buchweizennudeln mit würziger Mentsuyu-Sauce
Tamagoyaki – Rührei-Rolle
Soja-Ei-Bento
Gyoza, traditionell
Gyoza, zweimal anders
Teba Shichimi – Knusprige Hähnchenflügel vom Blech
Backhähnchen mit Knoblauch-Pflaumen-Sauce
Sesam-Chickensticks mit süß-scharfer Chilisauce
Chicken Teriyaki
Karaage – Frittiertes Hähnchenfleisch
Saibling- Karaage
Okonomiyaki – Gefüllte japanische Pfannkuchen
Takoyaki-Puffer – Knusprige Oktopus-Puffer
Yakisoba – Gebratene Nudeln
Yakimeshi-“Garnele“
Oyakodon – „Eltern-Kind-Schüssel“ mit Huhn und Ei
Gyudon – Rindfleisch mit Zwiebeln und Rettich
Mabodon – Tofuwürfel in Hackfleischsauce
Butadon – Schweinefleisch mit Zwiebelsauce
Shakedon – Roh marinierter Lachs auf Sushi-Reis
Miso-Spaghetti
Venusmuscheln in Sake gedämpft

JAPAN VEGETARISCH

„Die grüne Küche Japans – bunte Vielfalt und beste Zutaten“
Seidentofu in Mandarinenn-Ponzu-Shoyu-Sauce
Soba-Nudelsalat
Grüne Bohnen mit Tofu-Dressing
Soja-Radieschen
Japanischer Gurkensalat
Japanischer Krautsalat
Kartoffelsalat mit Wasabi-Dressing
Gemüsesalat mit Wafu-Vinaigrette
Gerösteter Blumenkohl „Gomasio“
Ohitashi-Spinat
Grüner Spargel mit Miso-Mayonnaise
Mixed Pickles „Japanese Style“
Daikon-Kohlrabi-Salat
Nasu Dengaku – Auberginen mit Miso
Pilze in Ponzu-Shoyu-Butter

SÜSSES JAPAN

„Früchte, Bohnen, Matcha-Tee – Die süßen Seiten Japans“
Obst in Sirup
Süße Bohnen
Grüntee-Frischkäse-Kuchen
Matcha-Eiscreme
Schokoladen-Ingwer-Kuchen
Schoko-Seidentofu-Mousse
Dorayaki – Gefüllte Pfannkuchentaschen

SAKE & CO.

„Sake, Wein, Sherry & Bier – Die perfekten Begleiter zur japanischen Küche“

REGISTER
Alle Gerichte von A-Z nach der Hauptzutat

LITERATURVERZEICHNIS
Alle Bücher und Kochbücher, die Stevan Paul für „Japan“ studiert hat

TEAM

Autor Stevan Paul
Fotograf Andrea Thode
Stylistin Meike Graf
Illustratorin und Graphikern Gesa Sander

DANK

Lobhudeleien des Autors an alle Beteiligten und Unterstützer

 

Nachgekocht, der Praxistest

Als ich begonnen habe, die ersten Rezepte auszusuchen ist mir direkt aufgefallen: Stevan Paul hat die Rezepte so geschrieben, dass man alle Zutaten auf Wochenmarkt, Supermarkt, Asialaden und im Internet findet. Das mag ich. Selbst wenn ich mal keine Asiatischen Lebensmitten verfügbar habe, Stevan Paul zeigt auch immer wieder hausgemachte Alternativen.

 

die-Zutaten-würzige-Hühnerbrühe-Japan

Rezept 1 Würzige Hühnerbrühe

Diese Brühe ist kein Vergleich zu den „normalen“ Hühnerbrühen, die ich bisher zubereitet habe. Das Ergebnis aus bestem Huhn, geröstetem Gemüse, getrockneter Shiitakepilze ist eine würzige und vielschichtige, satte Brühe, die alleine schon ein wahrer Genuss ist. Zwar sind die Zutaten nicht in Stein gemeißelt und es darf durchaus auch experimentiert werden, aber diese Variante ist nun fest bei mir Gespeichert. So komplex und diese mir noch nicht vertraute, japanische Note hat mich wirklich sehr begeistert.

 

Japan-Stevan-Paul-Miso-Ramen

Rezept 2 Miso-Ramen

Bei dieser Nudelsuppe kommt meine gute Brühe zum Einsatz, denn die habe ich mittlerweile auf Vorrat gekocht. Diese wird noch ergänzt durch eine sogenannten Tare – diese Würzsauce besteht hier aus Miso-Paste, Dashi, Ingwer und Sake. Zu der so gewürzten Brühe (eine wahre Köstlichkeit!) kommen nun noch Ramen-Nudeln, ein paar Maiskörner und etwas Frühlingslauch. Der Autor empfiehlt noch ein gekochtes Ei und ich habe mich spontan für ein Soja-Ei entschieden – hier werden gekochte Eier in Sojasauce eingelegt – Dauer ist Geschmackssache. Perfekt – das sagen auch alle Mitesser am Tisch.

 

Japan-Nasu-Dengaku-Auberginen-mit-Miso

Rezept 3 Nasu Dengaku (Auberginen mit Miso)

Diese Rezeptauswahl hatte zwei Gründe. Zum Einen bekam ich gartenfrische Auberginen von der Nachbarin zugespielt und zum Anderen hat mich diese Zubereitungsart schon bei meinem letzten Besuch in Düsseldorf in ihren Bann gezogen. Genau so schmeckt auch dieses Rezept: die gegrillten Auberginenhälften mit rauchigem Aroma, innen butterzart und gewürzt mit einer Miso-Creme die ganz leicht karamellisiert ist. Ich bin nicht nur Fan, ich bin die Fankurve!

 

Wer ist der Autor, Stevan Paul?

1969 geboren, aufgewachsen zwischen Allgäu und Bodensee, lebt Stevan Paul nun schon über zwanzig Jahre in Hamburg. 1988 erlernte er den Kochberuf bei Sternekoch Albert Bouley. In den Jahren von 1990 bis 1995 kochte er in verschiedenen, von Gault Millau und Michelin ausgezeichneten Küchen. Von 1995 bis 2000 arbeitete Stevan Paul als Redakteur bei essen & trinken im Gruner & Jahr Verlag. Seit 2000 arbeitet er als freier Journalist, schreibt kulinarische Texte und Reisereportagen für Zeitschriften, Zeitungen und Magazine, ist Radiokolumnist. Mit nutriculinary.com betreibt Paul eines der meistgelesenen Genuss-Blogs im deutschsprachigen Raum. Ganz nebenbei ist er auch Autor, Entwickler und Produzent zahlreicher Kochbuch-Bestseller.

 

Mein Fazit

Das Buch schafft es, dass ich mich an das Thema heran traue und auch, dass ich die japanische Küche weiterhin in meine Küche einfließen lassen werde. Das Buch ist so fesselnd geschrieben und man lernt dabei so viel, dass es einfach viel Spaß macht, darin zu schmökern und ganz nebenbei lernt man eine ganze Menge über die Japanische Kultur.

 

MEINE JAPANISCHE KÜCHE – REZEPTE FÜR JEDEN TAG
Von: Stevan Paul
Erschienen: August 2017
Verlag: Hölker Verlag
Gewicht: 1067 g
Größe: 200 x 265 cm
ISBN: 978-3-88-117951-5
Preis: 32,00 EUR

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.