Panini aus Dinkel mit Tomatenpesto

Panini_aus_Dinkel_mit_Tomaten_Pesto-und_Wein

Heute zeige ich Dir selbstgemachte Panini – ganz einfach und unkompliziert. Ein würziges Pesto gibt es noch dazu und eine Weinempfehlung darf nicht fehlen!

Schon vor einiger Zeit habe ich mir einen Kontaktgrill zugelegt. Vom Steak bis zum Lachs, Spargel und noch vieles mehr ist schon darin gelandet. Aber warum ich das gute Stück eigentlich wollte waren warme, knusprige Panini.

So weit mein Plan. Nur leider fehlt es mir hier an geeigneten Lieferanten für wirklich leckeres Paninibrot ohne den künstlichen Beigeschmack der angebotenen Supermarktware. Also habe ich mich selbst an die Entwicklung eines Paninibrötchens gemacht.

Mit diesem Rezept bin ich jetzt sehr zufrieden, die Familie übrigens auch. Nach einer strengen Qualitätskontrolle kann ich endlich dieses Rezept mit Euch teilen und zur Feier des Tages einen herrlichen Spätburgunder dazu einschenken!

 

Panini_aus_Dinkel_mit_Tomaten_Pesto_die_Zutaten

Was liegt denn da auf dem Panini?

Die frischen Paninibrötchen werden bestrichen mit würzig-fruchtigen Tomatenpesto. Tomatenscheiben sorgen für die Saftigkeit. Dazu habe ich noch scharfen Rucola und zartschmelzenende italienischen Provolone-Käse. Wer mag belegt die Panini noch mit Schinken oder Salami – den Gelüsten sind so gar keine Grenzen gesetzt!

Benedikt_Baltes_Spätburgunder

Der perfekte Wein zu Panini

Benedikt Baltes vom Weingut Stadt Klingenberg schenkt uns hier mit seinem Einstiegsburgunder Buntsandstein 2015 einen wahrlich eleganten Rotwein. Der Spätburgunder aus den besten Lagen in und um Klingenberg ist aromatisch, schlank und vom Stil eher kühl. Für mich ist dieser würzige Tropfen der perfekte Begleiter für meine Panini.

Panini_aus_Dinkel_mit_Tomaten_Pesto-mit_Benedikt_Baltes_Spätburgunder

Das Rezept für Panini aus Dinkel mit Tomatenpesto

Die Zutaten für 8 Paninibrötchen:

  • 500 g Dinkelmehl (630er)
  • 40g Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 250ml Wasser, lauwarm
  • 2 TL Salz
  • 40ml Olivenöl

Für den Panini-Belag:

  • 4 Tomaten, in Scheiben
  • 16 Scheiben Provolone (ital. Käse)
  • 1 Hand voll Rucola
  • min. 8 EL Tomaten-Pesto
  • optional einige Scheiben ital. Schinken oder Salami

Zutaten_Tomaten_Pesto-5

Für das Tomaten-Pesto:

  • 180 g getrocknete Tomaten in Öl, gut abgetropft
  • 1 Bund Basilikum
  • 20g Parmesan, frisch gerieben
  • 25g Pinienkerne
  • 70 ml Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Balsamico, dunkel

Für die Panini Hefe mit Zucker und Wasser in einer Schüssel vermengen und für 5 Minuten beiseite stellen. Mehl, Salz und Olivenöl zugeben und mit der Küchenmaschine oder von Hand zu einem homogenen Teig kneten.

Panini_aus_Dinkel_der_Teig

Den Teig direkt auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 8 Stücke (a ca. 100g) teilen. Jedes Teigstück nun zu einem länglichen Brötchen falten und mit dem Schluss nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Brötchen für eine Stunde gehen lassen.

Panini_aus_Dinkel_falten

Backofen auf 200° (Ober-/ Unterhitze) aufheizen. Die Brötchen in den Ofen geben, eine halbe Tasser Wasser auf den Ofenboden schütten und sofort die Ofentür schließen. Für ca. 15-20 Min hell backen, herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

Für das Pesto alle Zutaten in den Mixer geben und pürieren, bis die Konsistenz cremig aber nicht zu grob ist.

Panini zusammen bauen:

Die Panini aufschneiden und die unteren Hälften mit Pesto bestreichen. Je zwei Scheiben Tomate auflegen. Mit den in Scheiben Provolone belegen. Einige Rucolablätter darauf verteilen und den Brötchendeckel fest auflegen.

Die fertig belegten Panini nun im heißen Kontaktgrill (alternativ: Backofen) für ca. 6 Minuten grillen, Panini halbieren und sofort servieren.

Mein Tipp: Übriges Pesto in ein Glas füllen, mit etwas Olivenöl bedecken. So hält es sich problemlos für einige Wochen im Kühlschrank.

 

Panini_aus_Dinkel_gebacken

Der_Wein_zum_Panini

Panini_aus_Dinkel_gefaltet

4 Comments

  • Diese gegrillten Käsemonster sehen göttlich aus!
    Hast du mal probiert nur 10 g Hefe zu nehmen und den Teig über Nacht in den Kühlschrank zu stellen? 40 g auf 500 g Mehl kommen mir recht viel vor 🙂
    Liebe Grüße

    • Liebe Janina, vielen Dank für Dein Feedback. Ich wollte gerne, dass es schnell geht, da brauche ich den Boot von der Hefe. Deine Variante wird gerne auch mal getestet, sobald mehr Zeit ist! Herzliche Grüße, Kerstin.

  • Habe die Panini gleich heute nachgebacken, da mein Mann eine Weizenunverträglichkeit hat, war ich erfreut über ein Rezept mit Dinkelmehl. Ich hatte noch ein Rucolapesto im Kühlschrank und so war das Abendessen schnell gesichert.Die ganze Familie war begeistert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.