Gnocchi alla puttanesca #gutbeihitze

Gnocchi alla puttanesca #gutbeihitze

Gnocchi alla puttanesca #gutbeihitze

 

Bei diesen Temperaturen möchte ich unkomplizierte, leichte Gerichte zum Abendessen wie beispielsweise eine Šaltibarščiai – kühle Rote-Bete-Suppe oder diese kalte Gurkensuppe mit Lachsstreifen. Als ich diese Gnocchi bei Uwe entdeckt habe und alle Zutaten dafür im Haus waren, machte ich mich gleich an die Zubereitung. Uwes Gnocchi lassen sich nämlich hervorragend vorbereiten und müssen nur noch vor dem Essen mit Parmesan gratiniert werden.

Uwe serviert dazu eine Tomatensauce alla Romana aber da der Backofen sowieso schon an war und der Herd bereits geputzt habe ich kurzer Hand eine „Ofen-Puttanesca“ zubereitet. Okay, Puttanesca ist eigentlich eine Pasta mit in Olivenöl geschmolzenem Knoblauch, Zwiebeln, Sardellen, Tomaten, Peperoncini und Kapern aber diese Version „alles was der Kühlschrank hergab“ entschädigt mich allemal.

Dazu trinken wir einen gut gekühlten Chardonnay – jung, trocken und fruchtig, ohne Holz.

 

Gnocchi alla puttanesca #gutbeihitze

Gnocchi alla puttanesca #gutbeihitze

 

Gnocchi alla puttanesca

Gnocchi nach Uwes Rezept

  • Für die Ofen-„Sauce“
  • 4 Tomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • Chiliflocken, nach Geschmack
  • Salzkapern, nach Geschmack
  • 4 Sardellenfilets
  • etwas Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • frischer Basilikum

Tomaten vierteln, Kerngehäuse entfernen. Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Tomaten und Zwiebeln in eine ofenfeste Form verteilen, Sardellenfiltets grob zerschneiden und darüber geben, mit Olivenöl beträufeln und mit Chiliflocken würzen.

Im Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze für 30 Minuten backen, bis die Tomaten weich werden. Zusammen mit den Gnocchi nach Uwes Rezept anrichten, mit Salzkapern und frisch geschnittenem Basilikum bestreut servieren. So schmeckt mir der Sommer.

 

Gnocchi alla puttanesca #gutbeihitze

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.