Linguine Vongole

Linguine Vongole

Linguine VongoleMein erstes Mal Muscheln, selbst gemacht – und das sehr lecker. Gegessen habe ich dieses Gericht schon unendlich viele Male, aber an die Muschel habe ich mich bisher nicht gewagt. Jetzt hat mich Karin mit den frischen Vongole ins kalte Wasser (genauer gesagt Weisswein) geschubst und es hat wirklich gut hingehauen:

  • 350 g Linguine
  • 1-2 rote Chilischoten, in Ringe geschnitten
  • 8 EL Olivenöl
  • 1  Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1  Knoblauchzeh, klein geschnitten
  • 1 Bund glatte Petersilie, gehackt
  • 120 ml trockener Weißwein
  • 1 kg frische Vongole
  •   Salz und Pfeffer

Die Nudeln nach Packungsangaben in Salzwasser bissfest garen. Die Vongole gründlich unter fließendem Wasser waschen. In einer Pfanne 6 EL vom Olivenöl erhitzen und die Zwiebel, Knoblauch, Chilischote und Petersilie darin bei geringer Temperatur braten.

Das restliche Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Vongole hinzugeben, gut umrühren. Sofort den Wein zugeben, abdecken und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Den Sud der Muscheln nun durch ein Haarsieb abseihen und mit den Vongole in die Pfanne geben, gut würzen (sollten noch geschlossene Vongole dabei sein, diese wegwerfen). Alles gut mit den Linguine in der Pfanne vermischen und sofort servieren.

DAS gibt es jetzt öfter – schnell und einfach ist das.

Linguine Vongole Linguine Vongole Linguine VongoleLots of Love, Kerstin.

 

 

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.