Martini-Pasta mit Chiligarnelen

Martini-Pasta mit Chiligarnelen

Martini-Pasta mit ChiligarnelenMartini Bianco – geht immer (bei mir) und das nicht nur im Glas. Ich verwende ihn gerne in meinen Rezepten, wie z.B. im zartschmelzigen Martini-Zitronen-Risotto oder bei leckeren Martini-Mini-Cupcakes. Heute durfte der Martini eben mal in die Pfanne zu den Chili-Garnelen um dann kurz darauf zart die Linguine zu umschmeicheln.Martini-Pasta mit Chiligarnelen

  • 250g Linguine
  • 100g Pecorino
  • eine oder zwei rote Chilischoten, in Ringe geschnitten
  • 1 Schalotte, fein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 250g Garnelen
  • 1 EL Zitronensaft, frisch
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer
  • einen guten Schuss Martini Bianco

Die Pasta nach Packungsanweisung kochen. Chili, Knoblauch und Zwiebeln in etwas Olivenöl scharf anbraten und gleich die Garnelen dazu geben, ebenfalls scharf anbraten. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und mit dem Martini ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Pasta untermischen, mit geriebenem Pecorino bestreut sofort servieren.

Martini-Pasta mit Chiligarnelen Martini-Pasta mit Chiligarnelen

Dazu passt ein frischer Salat und ein Gläschen, na, was wohl: Martini *salute*

Lots of love, Kerstin.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.