Salade Niçoise mit grünem Spargel

Salade Niçoise mit grünem Spargel

Salat Nizza mal ganz anders: kurzberatener Thunfisch, gegrillter Spargel und die üblichen Verdächtigen ergeben einen köstlichen Teller für alle Fälle!

 

 

Salade Niçoise mit grünem Spargelneulich – bei Katharina kocht – gab es obiges Salätchen. Ganz inspiriert und übersprudelnd vor Ideen habe ich mich ebenfalls an den netten Franzosen gewagt:

  • 2 Eier, wachsweich gekocht
  • 1 Bund grüner Spargel
  • Olivenöl zum braten
  • 1 Filet frischer Tunfisch
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1-2 Handvoll Salatblätter (Wildkräutersalat)
  • 2 gekochte Kartoffeln
  • 3 getrocknete Tomaten
  • ca. 10 schwarze Oliven
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 1 EL Weißweinessig
  • 4 EL Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • 3-4 EL Olivenöl

Spargel putzen und die Enden abbrechen. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Spargelstangen rundum anbraten. Salzen, Pfeffern und aus der Pfanne nehmen.

Während der Spargel brät für das Dressing Senf, Wasser, Oregano, Öl und Essig verrühren, salzen und pfeffern. Die Zwiebel pellen und in feine Ringe schneiden. Salat waschen und schleudern. Die Kartoffeln und die Eier in Viertel schneiden.

In der Pfanne etwas Öl erhitzen, den Thunfisch in Stränge schneiden und gut pfeffern. Nur ganz kurz von allen Seiten scharf anbraten, salzen und in Stücke schneiden.

Den Salat mit etwas Dressing anmachen und auf den Tellern verteilen, dann den Spargel, den Fisch, die Kartoffeln, die Tomaten und die Eier. Mit schwarzen Oliven und Zwiebelringen belegen und mit Salz und Pfeffer bestreuen, dann mit dem restlichen Dressing beträufeln.

Salade Niçoise mit grünem Spargel Salade Niçoise mit grünem Spargel Salade Niçoise mit grünem Spargel

2 Comments

  • Oh, das freut mich, dass es Dir geschmeckt hat. Ich könnt auch schon wieder – aber die Spargelsaison ist so kurz und es gibt so viel auszuprobieren. 🙂

    • Liebe Katharina, da hast du mal recht – ich könnte im Moment eigentlich täglich…. 😉
      Viele Grüße
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.