Räucherforelle, lauwarm, auf Apfel mit Weißweinvinaigrette

Räucherforelle auf Apfel mit Weißweinvinaigrette

Du suchst eine leckere Vorspeise dich auch noch leicht zuzubereiten ist? Hier ist mein Rezept für eine zarte, lauwarme Räucherforelle auf knackigem Apfel mit Weißweinvinaigrette – lecker!

Ihr seid Weihnachten oder zu einem anderen Feiertag vielleicht ganz lauschig zu Zweit? Ihr möchtet an diesem schönen Abend nicht lange in der Küche stehen, oder traut Euch das gar nicht zu? Für meine liebe Freundin Florentine habe ich ein kleines Feiertagsmenü zubereitet, das auch für Kochlaien machbar ist und keinen Stress aufkommen lässt.

Seid Ihr über 18? Lust ein wenig zu schmökern?

Ja: Dann habe ich hier ein besonderes Schmankerl für Euch. Es ist das bezaubernde eMag von Florentine Winter, eine langjährige und gute Freundin, für das ich nachfolgendes Menü entwickelt habe.

Nein: überspringt diesen Link und widmet Euch direkt dem nachfolgenden Menü.

Denn hier geht es zum (zugegeben nicht ganz jugendfreien)

(sexy) X-Mas eMag von Florentine Winter 

Mein Menü gibt es ab Seite 64 – notfalls bis dahin die Äuglein zuhalten.

 

 

Eine perfekte Vorspeise für einen entspannten Menübeginn 

Die Vorspeise ist denkbar schnell und einfach zubereitet. Es bedarf auch keiner großen Vorbereitung oder tagelangen Zubereitung. Ein knackiger Apfel wird hauchdünn aufgeschnitten, auf Tellern verteilt und mit einer köstlichen Weißweinvinaigrette nappiert. Als Topping gibt es die für ein paar Minuten im Ofen erwärmte Räucherforelle und schon bist Du fertig.

Mein köstliches Rezept für die Vorspeise

Vorspeise: Räucherforelle auf Apfel mit Weißweinvinaigrette

Die Zutaten für 2 Personen:

  • ½ Bund Schnittlauch plus etwas zum garnieren
  • 2 TL Honig
  • 1 EL Weißwein, trocken
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Senf, gemahlen, mittelscharf
  • Salz
  • Pfeffer, aus der Mühle
  • 4 EL Rapsöl
  • 1 Forellenfilet , geräuchert
  • 1 Apfel, säuerlich
  • etwas Zitronensaft

Die Zubereitung:

Backofen auf 160°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Honig, Wein, Apfelessig und Senf verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Öl kräftig unterrühren, dann Schnittlauch zugeben.

Forellenfilet auf ein mit Backpapier belegtes Blech im heißen Ofen erwärmen.

Inzwischen Apfel waschen, Kerngehäuse herausstechen und in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und auf 2 Teller verteilen. Forelle aufteilen, auf den Apfelscheiben anrichten und mit der Vinaigrette beträufeln. Mit etwas Schnittlauch garnieren und sofort servieren.

Meine Weinempfehlung zu der Vorspeise ist ein trockenen Weißwein. Zum Beispiel einen trockener Riesling oder ein Sancerre.

 

Ich freue mich auf Euer Feedback!

Eure Kerstin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.