ZIMTSCHNECKEN

Zimtschnecken-2

Ein herrlicher Zimtduft durchströmt die Wohnung während die kleinen Hefeschnecken im Ofen goldbraun werden – hier findet Ihr das einfache Rezept dafür:

Wir lieben diese kleinen Zimtschnecken, die schon beim Backen alle Mitbewohner mit ihrem verführerischen Duft in die Küche locken. Im Teig habe ich noch eine besondere Finesse verarbeitet: frisch gemahlener Kardamom. Der sorgt für ein besonderes Aroma im Hefeteig, der wirklich extrem einfach zuzubereiten ist:

Zimtschnecken

ZIMTSCHNECKEN

Die Zutaten für etwa 25 große Zimtschnecken

Für den Teig:

  • 150g Butter
  • 500ml Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 50g brauner Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1000g Dinkelmehl (630er)
  • 1 TL Kardamom, frisch gemahlen

Für die Füllung:

  • 80g Butter, flüssig
  • 100g brauner Zucker
  • 1 EL Zimt

Die Zubereitung:

Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Dann den Topf vom Herd nehmen, Milch hinein gießen und die Hefe darin auflösen. Zucker, Salz, Kardamom und das Mehl in eine ausreichend große Schüssel geben und vermengen. Nun die Milchmischung zum Mehl geben und mit den Knethaken der Küchenmaschine (oder dem Handrührgerät) einen glatten, geschmeidigen Teig kneten. Falls nötig, mehr Mehl hinzufügen.
Den Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel legen und mit einem Handtuch abgedeckt für ca. 30 Minuten gehen lassen. Anschließend den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn und möglichst rechteckig ausrollen. Mit der flüssigen Butter bestreichen. Zucker und Zimt mischen und den Teig damit gleichmäßig bestreuen. Nun den Teig von der langen Seite her aufrollen und mit einem scharfen Messer in 2cm dicke Scheiben schneiden.

Die Schnecken mit etwas Abstand zueinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen. Den Backofen auf 250°C (Ober-/Unterhitze) aufheizen und den Teig inzwischen mit dem geschlagenen Ei bepinseln. Auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen etwa. 6-8 Minuten goldbraun backen.

Wenn die Zimtschnecken etwas abgekühlt sind, lassen sie sich mit etwas Puderzucker bestäuben oder Zuckerguss verzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.