Quinoa-Wirsingrouladen mit Rote-Beete-Schaum

Quinoa-Wirsingröllchen mit Rote-Beete-Espuma

Quinoa-Wirsingröllchen mit Rote-Beete-Espuma

 

Wirsing! Heute habe ich kein Fleisch für Euch. Aber Quinoa. Mein erstes Mal Quinoa. Ehrlich gesagt schleiche ich schon eine ganze Weile um dieses Pseudo-Getreide herum, das keines ist. (Dadurch ist es auch hervorragend für Gluten-Allergiker geeignet). Jetzt habe ich mich einfach mal daran gewagt, es abgekocht und mit gerösteten Haselnüssen (aus dem Piemont), Roter Beete, Champignons (eigentlich wollte ich Shiitake-Pilze verwenden, aber die glänzten beim Gemüsehändler durch ihre Abwesenheit) und frisch geriebenen Meerrettich! Diese köstliche Füllung wurde in leicht blanchierte Wirsingblätter gewickelt und mit Parmesan und Butterflöckchen überbacken.  Dazu habe ich in meiner Hexenküche den ISI-Spender aus seiner noch orginalen Umverpackung befreit und mit einer wohlschmeckenden Rote-Beete-Espuma-Träumchen befüllt. Nicht nur farblich auch geschmacklich ein Hammer! Gut, das Kind hat schon beim leuchtenden Grün der Wirsingröllchen gescheut und flüchtete dann vom Tisch als ich den leuchtend Roten Schaum aufgetragen hatte. Seufz. Bleibt mehr für die Großen!

 

Quinoa-Wirsingröllchen mit Rote-Beete-Espuma

 

Quinoa-Wirsingröllchen mit Rote-Beete-Espuma

 

[yumprint-recipe id=’12‘] 

 

Quinoa-Wirsingröllchen mit Rote-Beete-Espuma

 

[yumprint-recipe id=’11‘] 

Quinoa-Wirsing-Roulade

 
  • 100 g Quinoa
  • 300 g frische Champignons (oder andere Pilze)
  • 1 Zwiebel, rot, fein gehackt
  • 50 g geröstete Haselnüsse, grob gehackt
  • 2 rote Beete, vorgegarte
  • frischer Meerrettich
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 10 große Wirsingblätter, blanchiert
  • Butterflöckchen
  • 50g Parmesan, fein gerieben

Quinoa in 350ml leicht gesalzenem Wasser 10 Minuten garen und beiseite stellen. Rote Beete fein würfeln, ca. 0,5mm. Pilze säubern und ebenfalls fein würfeln. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Zwiebeln, Pilze anschwitzen, dann Quinoa zugeben und mit anbraten. Nüsse und Rote Beete zugeben, 1 Minute mitbraten, dann mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Meerrettich abschmecken.

Für die Roulade Wirsingblätter mit je 2-3 EL Quinoa füllen, Blatt einschlagen, seitlich einklappen und dann einrollen. Rouladen in eine leicht gebutterten Form geben, mit Butterflöckchen und Parmesan bestreuen. Für 20 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene backen.

 

Rote-Bete-Schaum

  • 500ml Rote-Beete-Saft
  • 140 ml Apfelsaft (natürtrüb)
  • 1 TL brauner Zucker
  • 4 EL Weißweinessig
  • 2 Blätter Gelatine
  • 20ml Sahne
  • 20g saure Sahne
  • Meersalz

Zucker in einem kleinen Topf leicht karamellisieren lassen, sofort mit dem Essig ablöschen. Rote-Beete- und Apfelsaft zugeben und auf ca. 200 ml reduzieren lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und in dem warmen Saft auflösen. Sahne und saure Sahne zugeben und mit Salz abschmecken. Saft nun in eine 0,5 L-isi-Flasche füllen, zwei Stickstoffpatronen eindrehen und sehr gut schütteln. Auf dem Kopf stehend im Kühlschrank für 4 Stunden aufbewahren.

 

Quinoa-Wirsingröllchen mit Rote-Beete-Espuma 

 Jetzt noch ein wenig Quinoa für Anfänger, wie ich es einer bin. Bisher dachte ich immer, Quinoa ist irgend ein Getreidedings, so etwas Vollwertiges (nicht dass das schlimm ist, aber ganz ehrlich, wenn ich zuhause etwas auftische und das Wort „vollwertig“ fällt, sitze ich schneller alleine am Tisch als ich „huch“ sagen kann.). Aber das ist es nicht. Kein Getreide. Also eine tolle Sache für alle Gluten-Geplagten Seelen, zu denen ich glücklicherweise nicht gehöre. Denn Quinoa gehört, wie Amarant auch, zur Familie der Pseudozerealie, d.h. sie bildet stärkehaltige Samen, die aber nicht zum Getreide gehören. Neben dem Korn werden die Blätter der Quinoa meist wie Spintablätter zubereitet, also gehört Quinoa zum, achtung, Blattgemüse. Auch recht.

 

Kerstin.

3 Comments

  • Hallo Kerstin,

    dieses Rezept hört sich wie immer einmal wieder richtig lecker an! Ich würde es sofort in mein Feiertagsmenü aufnehmen, wäre es nicht gänzlich unmöglich, hier bei mir in Marokko Wirsing und Quinoa aufzutreiben…

    Liebe Grüße!

    • Weia. Jana! Spontan würde ich sagen: ersetze den Wirsing durch ein anderes Gemüse, dass sich wickeln lässt und Quinoa durch Couscous? Und wenn du „nur“ die Füllung zubereitest – auch gut! Wir haben die Reste aus der Pfanne gelöffelt und fast den Boden abgekratzt 😉
      Viele Grüße auch an dich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.