Fish & Chips mit Sauce Tatar

Fish & Chips mit Sauce Tatar

Fish & Chips mit Sauce Tatar

Fischstäbchen! Das bekomme ich zu hören, wenn ich den kleinen Mann frage, was er essen möchte. Natürlich ist mir sein Wunsch Befehl, meist jedenfalls, und auch nicht immer so wie er es sich vorstellt. So auch im aktuellen Fall: Fischstäbchen. Ich habe daraus Fish & Chips gemacht. Saftiges Fischfilet in einem knusprigen Bierteig ausgebacken, dazu würzige Kartoffelecken aus dem Ofen und als Dip eine hausgemachte Sauce Tatar. Diese Sauce habe ich noch aufgewertet, und zwar mit meinen ersten selbst gemachten Soleiern ever. JA, Soleier. Ich gebe zu, ich habe das bisher auch nie gegessen aber irgendwann ist immer das erste Mal:

(Zutaten für 3 hungrige Seemänner:

  • 600g Kabeljaufilet
  • 125g Mehl
  • 
125ml Bier
  • 2 Eier (M)
  • 
Salz, Pfeffer
  • 2 Liter Pflanzenöl, zum ausbacken
  • 1kg Kartoffeln, mehlig
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Eigelb
  • 4 TL Dijon-Senf
  • 2 TL Zucker
  • 2 EL Essig
  • 250 ml Öl
  •  Salz
  • 1 Solei (oder ein hart gekochtes Ei)
  • 3 Cornichons
  • ½ Bund Petersilie
  • ½ Bund Dill
  • 1 kleine Schalotte
  • 1 EL Kapern
  •  Salz
  •  Pfeffer
  • etwas Flüssigkeit von de Soleiern

Für die Mayonnaise Eigelb, Senf, Zucker, Essig so lange mit dem Rührgerät schlagen, bis eine dicke Masse entstanden ist. Dann langsam das Öl unterschlagen und mit Salz würzen. Nun das Ei, Cornichons, Petersilie, Dill, Zwiebel und Kapern hacken und mit der Mayonnaise (für Eilige kann auch eine fertige Mayonnaise verwendet werden) vermengen, mit Salz, Pfeffer und etwas Flüssigkeit von den Soleiern (oder etwas Gurkenflüssigkeit) abschmecken.

Die Kartoffeln waschen, in Spalten schneiden und auf ein Backblech verteilen. Mit dem Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Für ca. 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze goldbraun backen.

Für den Fisch die Eier trennen und das Eiweiss mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Eigelb mit Mehl und Bier mischen und den Eischnee unterheben, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Fisch in schmale Streifen (wie ihr es gerne mögt, ich habe versucht, Fischstäbchenmaße zu erreichen) schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Pflanzenöl in einem ausreichend großen Topf erhitzen, das Öl ist heiss genug wenn sich kleine Bläschen um ein eingetauchtes Holzstäbchen bilden. Die Fischfilets in den Bierteig eintauchen und ausbacken bis sie goldbraun sind. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit den Kartoffelecken und einer selbst gemachten Sauce Tatar anrichten – fertig sind Fish and Chips!)

 

Dem Lütten hat es trotz anfänglich lautstarker Proteste geschmeckt und ich habe meinen Gelüsten nachgegeben und den Backfisch mit etwas Essig, leider keinen Malzessig, zusätzlich genossen.

Lots of Love, Kerstin.

 

Interessante Links:

 

Das Rezept für die Soleier habe ich aus meinem Lieblingskochbuch Deutschland Vegetarisch:

Soleier Stevan Paul

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.