Schweinebauch, glasiert auf Baguette mit Spargel

Baguette mit glasiertem Schweinebauch und Spargel

Baguette mit glasiertem Schweinebauch und Spargel

 

Ich habe ein Faible für Kokos. Egal ob süß, herzhaft oder als Bodylotion auf meiner Haut, damit bekommt man mich immer. Natürlich habe ich mich besonders gefreut, als mich Tropicai gefragt hat, ob ich nicht die neuen Kokosblütenvinaigrettes aus Kokosblütenessig testen möchte. Vorweg muss ich sagen, dass die Vinaigrettes nicht dominant nach Kokos schmecken (für alle, die das nicht so gerne mögen) sondern sie kommen mit sehr zarten Karamellnoten daher. Die Kokosblütenvinaigrette „Balsamic Blossom“ ist würzig und vollmundig, die Vinaigrette „Nectar Dream“ ist herrlich fruchtig. Was ich jetzt damit angestellt habe? Nun, da ich eher in der herzhaften Ecke zuhause bin habe ich die Vinaigretten „auf die Hand“ zubereitet: einen glasierten Schweinebauch, in dessen Glasur neben BBQ-Sauce und Honig noch eine gute Portion Tropicai „Balsamic Blossom“ steckt. Verpackt wurde der fertige, herrlich knusprige Bauch dann auf einem frischen Baguette von Sebatsian Däuwel, das ich am gleichen Tag bei Ihm gegen Wein getauscht habe, bestrichen mit einer piment d’espelette-Majonnaise, knackiger Brunnenkresse, selbst gepickelte Radieschen und weißen Spargelstangen, scharf angebraten und mit Tropicai „Nectar Dream“ abgelöscht. Es war mir ein besonderes Vergnügen, diese Köstlichkeit noch am Grill zu verzehren.

 

Baguette mit glasiertem Schweinebauch und Spargel

 

Baguette mit glasiertem Schweinebauch und Spargel

 
  • Brunnenkresse
Für den glasierten Schweinebauch vom Grill
  • 400g Schweinebauch
Für den Rub (Schweinebauch)
  • 2 TL Senfsamen
  • 2 TL Koriandersamen
  • 2 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Meersalz
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Kreuzkümmel (ganz)
  • 1 TL Piment d’Espelette
  • 2 Knoblauchzehen
  • Etwas Worcestersauce
Für die Glasur (Schweinebauch)
  • 50g Barbecue-Sauce
  • 25g Honig
  • 25g Tropicai „Balsamic Blossom“ (oder Aceto Balsamico)
Für die piment d’espelette-Majonnaise
  • 1-2 TL piment d’espelette
  • 150g Mayonnaise
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Zitronensaft
Für die gepickelten Radieschen
  • 1 Bund Radieschen
  • 200ml Weissweinessig
  • 200ml Wasser
  • 2 EL Honig
  • 2 TL Salz
  • 1 TL PulBiber
Für den gebratenen Spargel
  • 500g Spargel, weiß
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 3-4 EL Tropicai „Nectar Dream“
Für den glasierten Schweinebauch vom Grill

Schweinebauch auf der Schwarte einschneiden (Karomuster). Zutaten für den Rub in einem Mörser fein zerreiben. Schweinebauch mit Worcestersauce einreiben, dann mit dem Rub einreiben und mindestens 2 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Zutaten für die Glasur zusammen rühren. Grill auf 250°C vorheizen. Schweinebauch von allen Seiten direkt anbraten, dann auf indirekte Hitze umstellen und fertig garen (Kerntemperatur ca. 68°C). Gegen Ende der Grillzeit das Fleisch mit der Glasur von allen Seiten glasieren.

Für die piment d’espelette-Majonnaise

Piment d’espelette mit der Mayonnaise vermischen, mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die gepickelten Radieschen

Radieschen in dünne scheiben hobeln oder schneiden und in ein Einmachglas geben. Übrige Zutaten in einem Topf aufkochen und über die Radieschenscheiben gießen. Wenn die Pickels abgekühlt sind entweder sofort servieren, sie sind aber auch für ca. 5 Tage im Kühlschrank haltbar.

Für den gebratenen Spargel

Spargel schälen und die holzigen Enden entfernen. In einer beschichteten Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen, Spargel darin von allen Seiten goldbraun braten. Spargel mit Vinaigrette, Salz und Pfeffer ablöschen und vom Herd nehmen.

Baguette mit glasiertem Schweinebauch und Spargel

Baguette mit glasiertem Schweinebauch und Spargel

Baguette mit glasiertem Schweinebauch und Spargel

Baguette mit glasiertem Schweinebauch und Spargel

 

 

 

HINWEIS: Dieser Beitrag ist mit der freundlichen Unterstützung von Tropicai entstanden, vielen Dank dafür, es war sehr lecker! Auf den Inhalt des Artikels wurde natürlich kein Einfluss genommen.

2 Comments

  • Seit einigen Monaten ist Coconut Oil in meiner Wohnung zu finden. Nicht nur in der Küche, sondern auch im Bad. Mein Freund fragte schon, ob ich da im Bad braten würde… Männer!

    Und ich liebe ja Brot. So ein Baguette dick belegt mit Leckerreien ist ja total meins! Vom Schweinebauch nicht zu reden. Sieht super aus!

    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.