TERIYAKI LACHS REISSCHALE MIT SPINAT UND AVOCADO [WERBUNG]

TERIYAKI-LACHS-REISSCHALE-WIE-SUSHI

Heute zeige ich Euch ein köstliches Rezept für Bio-Lachs im Teriyaki-Lack mit Spinat und Avocado auf einem Bett aus Sushi Reis, bestreut mit geröstetem Sesam & Nori Konfetti!

Werbe-Hinweis: Dieses Rezept entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit der Firma ESCAL. Auf den Inhalt des Artikels wurde kein Einfluss genommen.

Diese Teriyaki Lachs Reisschale kommt ähnlich einem Sushi daher – jedoch ist der Lachs gegart und mit einer hausgemachten Teriyaki-Sauce lackiert, Nori und Sesam sind geröstet. Gesund ist das Ganze natürlich auch noch, so bietet die Reisschale gesunde Omega-3-Fettsäuren aus dem Lachs und eine gute Portion Eisen und Ballaststoffe aus dem Spinat.

 

Gesund? Ich versteh immer nur Japan!

Japan rangiert immer ganz oben unter den Top-Ländern mit der höchsten Langlebigkeit. Dies wird der Tatsache zugeschrieben, dass die Ernährung in Japan im Allgemeinen fettarm ist, wobei Fisch die häufigste Form von Protein ist. Die Tradition, saisonales Gemüse mit gedünstetem Reis, Fisch und anderen leckeren Dingen aus dem Meer wie Nori zu servieren, ist seit Jahrtausenden ein zentraler Bestandteil der japanischen Küche, das kann doch gar nicht schlecht für uns sein.

 

TERIYAKI-LACHS-REISSCHALE-MIT-SPINAT-UND-AVOCADO_

Premium Bio Lachs aus Irland

Der Premium Bio Lachs, den ich für dieses Rezept verwendet habe stammt von der Firma ESCAL, ein in zweiter Generation geführtes Familienunternehmen, das seinen Sitz direkt bei mir um die Ecke hat, im französischen Elsaß. Seit vier Jahrzehnten bietet ESCAL ein vielfältiges Sortiment an tiefgekühlten Spezialitäten aus dem Meer. Hinzu kommen weitere Köstlichkeiten aus der elsässischen Küche, zum Beispiel Schnecken oder Flammkuchen.

Die Bio-Lachs-Filets von ESCAL kommen aus einer Region in Irland, in der starke Gezeiten herrschen. Dadurch entwickeln sie besonders fettarmes und saftiges Fleisch.
Alle Bio-Lachse von ESCAL stammen aus einer umweltfreundlichen Bio-Zucht, die von einer unabhängigen Kontrollstelle zertifiziert wurde. Die Fische erhalten nachhaltige Futtermittel und wachsen ohne den Einsatz von Antibiotika heran. Prinzipiell arbeitet ESCAL sehr Nachhaltig und führt daher auch viele zertifizierte Produkte im Sortiment.

 

TERIYAKI-LACHS-REISSCHALE-MIT-SAUTIERTEM-SPINAT

 

Das Rezept: TERIYAKI LACHS REISSCHALE MIT SPINAT UND AVOCADO

Eine gesunde schmackhafte Mahlzeit in einer Schüssel!

Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten
Für 2 Portionen

ZUTATEN

Für den Lachs:

Für die Teriyaki Soße:

Hinweis: die Teryaki-Sauce sollte 1 Woche Ruhen, wer also wenig Zeit hat kauft fertige Sauce im Supermarkt.

  • 125ml Sake (Reiswein)
  • 80ml Sojasauce, helle
  • 1 EL Reisessig
  • 20ml Mirin (Reiswein, süß)
  • 25g Ingwer, eingelegter, fein gehackt
  • 1 EL Ingwersirup (aus dem Glas mit Ingwer)
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Zucker (weiß oder braun)
  • 1 gestrichener TL Speisestärke
  • 1 TL Sesamöl
  • etwas Salz

Für den Sushi Reis & Essigmischung:

  • 200g Sushi-Reis (Kurzkornreis, z.B. Koshihikari)
  • 230ml Wasser
  • 1 EL Reisessig
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Für das Sesam und Nori Konfetti:

  • 1 Blatt Nori, mit einer Schere in kleine Streifen geschnitten
  • 2 EL weiße Sesamsamen

Für den sautierten Spinat:

  • 100g frischer Spinat, gewaschen
  • 1 Esslöffel Sesamöl
  • etwas Salz

Für die Garnitur:

  • 1 Avocado, geschält, entkernt und in Scheiben geschnitten
  • optional: je Schale Reis 2 EL Edamame (Sojabohnen)

 

ZUBEREITUNG

Für die Teriyaki-Sauce eine gute Woche vorher Sake, Sojasauce, Mirin, Reisessig, Ingwer, Ingwersirup und Knoblauch einem kleinen Topf sanft zum Kochen bringen. Nun die Hitze reduzieren und für etwa 10 Minuten offen köcheln lassen. Inzwischen Speisestärke mit 1 EL Wasser verrühren und mit dem Sesamöl unterrühren. Wenn die Sauce leicht andickt den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Für den Sushi-Reis Reis mehrmals waschen, bis das Wasser klar ist. Nun den Reis gut abtropfen und quellen lassen (ca. 30 Minuten). Anschließend Reis und (handwarmes) Wasser in einen (beschichteten) Topf mit Deckel geben. 15 Minuten kochen lassen, dann 15 Minuten bei abgestelltem Herd ausquellen lassen. Deckel abnehmen und ausdampfen lassen.

Für die Essigmischung Reisessig, Zucker und Salz aufkochen, 3 Minuten köcheln und dann abkühlen lassen.

Den Reis in eine (Holz)Schale geben, ein Kreuz hineindrücken, die Essiglösung darüber geben, dann mit einem Holzlöffel von unten zärtlich auflockern und mit einem Fächer das Abkühlen unterstützen. Das gibt dem Reis einen leichten Glanz. Während des Abkühlens, den Reis mit einem Küchentuch abdecken, um ein Austrocknen zu vermeiden. Wenn er Hauttemperatur hat, kann er verarbeitet werden.

Für das geröstete Sesam & Nori Konfetti Noristreifen und Sesam in einer heißen, beschichteten Pfanne für eine Minute unter ständigem Rühren rösten, bis die Sesamsamen beginnen ein wenig braun zu werden. In eine Schüssel geben und beiseite stellen.

Für den Spinat Sesamöl bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne erhitzen. Spinat und 2 EL Wasser in die Pfanne geben. Die Pfanne abdecken und 2 Minuten ruhen lassen. Aufdecken und rühren. Spinat wird zusammengefallen sein. Mit etwas Salz würzen und vom Herd nehmen.

Für den Lachs den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Lachs in eine Auflaufform legen und mit einem Teil der Teriyaki-Sauce vollständig übegießen, die restliche Sauce in eine separate kleine Schüssel füllen, um den Lachs zu glasieren. Lachs für 10 bis 15 Minuten in den Ofen stellen und zwischendurch 1 bis 2 Mal mit Teriyaki-Sauce glasieren. Der Lachs ist perfekt, wenn er noch leicht glasig und herrlich saftig ist, dann direkt aus dem Ofen nehmen.

ANRICHTEN

Reis und Spinat zuerst in zwei Schüsseln verteilen. Je ein Streifen Lachs darauf legen. Mit Avocadoscheiben und Edamame garnieren. Alles mit Sesam & Nori Konfetti bestreuen und mit Teriyaki-Sauce beträufeln. Sofort servieren.

MEIN TIPP: Wenn es mal schneller gehen soll, lassen sich die Sesamsamen und Nori im Voraus rösten und in luftdichten Behältern für min. eine Woche im Kühlschrank aufbewahren. Der Reis wird am besten frisch gemacht. Die Schale kann auch kalt oder bei Raumtemperatur genossen werden. Auch lässt sich dieses Gericht hervorragend mit verschiedenen Gemüsesorten wie Zuckerschoten, Erbsen oder Spargel variieren.

 

TERIYAKI-LACHS-REISSCHALE-COOKING-AFFAIR

1 Comment

  • Da bin ich total bei dir Kerstin, ich liebe auch die japanische und asiatische Küche. Avocado, Lachs und Edamame….perfekte Kombi.

    Danke für das Teriyaki Saucen Rezept. Das probiere ich aus !

    Liebe Grüße
    Anett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.