Gyoza

Gyoza nach Roland Trettl

Gyoza gibt es heute, das sind diese schmackigen kleinen Teigtaschen nach einem Rezeptvideo von Roland Trettl nachgebastelt.

Ihr habt das sicher schon mitbekommen: Ich bin FAN der herrlich sympatischen Familie Trettl! Habt Ihr das schon gesehen? Die Beiden veranstalten täglich um 10:30 Uhr auf Instagram ein kurzweiliges wie mundwässerndes Mittags-Live-Kochen mit Roland Trettl am Herd und die Chefin (nicht nur) an der Kamera – wunderbar!

Alle Videos könnt Ihr Euch auch immer wieder hier nachschauen: Roland Trettl auf Facebook und Instagram.

Jetzt habe ich auch schon einige Rezepte nachgekocht und will Euch diese nicht vorenthalten. Beginnen wir mit GYOZA, den asiatischen Teigtaschen nach dem Gusto von Herrn Trettl.

Gyoza_Roland_Trettl_roh

Das Rezept:

Gyoza

Die Zutaten reichten gerade so für 3 hungrige Personen:

  • 2 Päckchen Gyozateigplatten
  • 150g Shiitakepilze
  • 1 Zwiebel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 300g Schweinehackfleisch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150g Sauerkraut
  • Salz
  • Pfeffer
  • Piment d’Espelette
  • Pflanzenöl, zum braten

Die Zubereitung:

Shiitakepilze und Frühlingszwiebeln putzen und klein würfeln. Die Zwiebel schälen und ebenfalls fein würfeln. Pilze und Zwiebelwürfel in einer beschichteten Pfanne mit etwas Pflanzenöl anschwitzen. Jetzt die Frühlingszwiebelstückchen dazu, unterrühren und alles abkühlen lassen.

Zu dem Schweinehackfleisch die Knoblauchzehe reiben und die abgekühlte Pilzmischung geben. Das Sauerkraut gut ausdrücken, klein hacken und ebenfalls dazu geben. Mit Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette würzen.

Auf jedes Gyoza-Teigblatt 1 Teelöffel der Füllung geben. Mit einem Finger halb um den Rand des Teigblattes mit etwas Wasser anfeuchten, das Blatt um die Füllung klappen und die Ränder fest aneinanderdrücken. Die Ränder nun in Falten legen und gut zusammendrücken.

Wie das geht seht Ihr bei Herrn Trettl: Gyozavideo

Bosch_Sensorkochfeld

In einer beschichteten Pfanne (mit passendem Deckel) etwas Pflanzenöl und einige Tropfen Sesamöl erhitzen und die Gyoza-Taschen in die Pfanne setzen. Jetzt so lange braten, bis die Unterseite der Gyoza goldbraun und knusprig ist.

Jetzt Wasser so viel in die Pfanne geben, bis der Pfannenboden gerade so bedeckt ist. Die Pfanne muss dabei heiß genug sein, so dass sofort heißer Dampf aufsteigt. Die Pfanne sofort mit dem Deckel verschließen. Die Gyoza in der geschlossenen Pfanne so lange dämpfen, bis fast keine Flüssigkeit mehr übrig ist. Nun den Deckel abnehmen, die Hitze reduzieren und die Gyoza weiterbraten, bis sie trocken und wieder knusprig sind. Wer mag gibt noch etwas Butter und Sesamöl zu den Gyoza.

Die fertigen Gyoza gleich auf einem Teller anrichten und mit einer Mischung aus Sojasauce, Reisessig und Sesamöl vernaschen.

 

Gyoza_Roland_Trettl_nichtgenugGyoza_Roland_Trettl_falten

More Recipes
Bolognese, meine Liebste