Rhabarber-Käse-Crumble

IMG_9156

Mein Süß für den Sonntag ist dieser leckere Rhabarber-Käse-Crumble. Ein Blechkuchen der für mich die Rhabarber-Saison einleitet.

Für den Teig:

  • 25g Hefe
  • 175ml Milch
  • 80g Zucker
  • 400g Mehl
  • Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 75g weiche Butter
  • 1 Ei

Für den Belag:

  • 750g Rhabarber
  • 1kg Magerquark
  • 100g flüssige Butter
  • 3 Eier
  • 100g Zucker
  • 3 EL Vanillepuddingpulver

Für den Crumble:

  • 125g Haferflocken
  • 125g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 80g Zucker
  • 180g flüssige Butter

Hefe mit lauwarmer Milch verrühren. 1 TL Zucker zugeben. Mehl, eine Prise Salz, Zimt, den restlichen Zucker (ca. 70g) vermischen. Butter, Ei, Hefemilch zugeben, alles ca. 3 Minuten verkneten. Teig zugedeckt 40 Minuten gehen lassen.

Inzwischen Rhabarber putzen, in Stücke schneiden. Quark, Butter, Eier, Zucker und Puddingpulver verrühren. Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zutaten für den Crumble mit einer Gabel  in einer Schüssel durchmischen, bis die Masse krümelig ist. Blech einfetten. Hefeteig noch mal durchkneten, auf dem Blech ausrollen. Rhabarber darauf verteilen, Quarkmasse darüber gießen.

Crumble-Masse auf dem Quark verteilen, Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten backen.

Ich habe auf der Crumble-Masse als Farbtupfer noch ca. 200g Rhabarberstückchen verteilt.

IMG_9153 IMG_9145 IMG_9137

3 Comments

  • Das sieht so wunderbar lecker aus! Schade dass man nicht einfach durch den Bildschirm greifen kann um ein Stückchen (oder auch zwei …oder drei) zu probieren. 😉
    Einen tollen Blog hast du und deshalb gleich eine Abonnentin mehr! 🙂

    Liebe Grüße,
    Anni

    • Liebe Anni – ich freu mich sehr, dass die mein Wirken gefällt 🙂
      Ich hoffe du entdeckst noch viele schöne Dinge bei mir <3
      Viele Grüße
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.