Upside-down-Buchteln mit Karamellnüssen

Upside-down-Buchteln mit Karamellnüssen

Upside-down-Buchteln mit KaramellnüssenDieses Backwerk war das hefige Pendant zu dem crunchigen Erdbeerkuchen von gestern. Ich wollte diesen Kuchen schon länger austesten und hier ist das Rezept für Euch:

Für den Teig:

  • 200ml Milch, lauwarm
  • 1 Würfel Hefe
  • 500g Mehl
  • 50g Zucker
  • Salz
  • 1 Ei
  • 50g weiche Butter

Ausserdem:

  • 100g Walnüsse
  • 150g Zucker
  • 100g Schlagsahne
  • 50g Butter

Für den Teig die Milch mit Hefe, Zucker und Butter mischen. Zusammen mit dem Mehl, Ei und etwas Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten der nicht mehr an den Händen klebt. Für ca. 40 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Walnüsse grob hacken. In einer Tarte-Tartin-Form ohne Fett rösten und herausnehmen. 150g Zucker und 2 EL Wasser in der Form hell karamellisieren. Mit Sahne ablöschen, 50g Butter unterrühren. Köcheln lassen, bis sich der Zucker vollständig gelöst ist. Nüsse unterrühren.

Teig auf etwas Mehl kurz durchkneten, zu einer Rolle formen und in ca. 15 gleich große Stücke Teilen. Diese dann zu Kugeln geformt auf die Karamellnüsse setzen und nochmals 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Buchteln im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen. Erst ca. 15 Minuten in der Form abkühlen lassen und dann auf eine Platte stürzen. Den restlichen Karamell aus der Form auf die Buchteln geben. Schmecken warm und kalt – und, sofern etwas über bleibt – lassen sich die Buchteln wunderbar einfrieren (aufgetaute Buchteln bei 175°C Ober- und Unterhitze 5 Minuten aufbacken.

Upside-down-Buchteln mit Karamellnüssen Upside-down-Buchteln mit Karamellnüssen Upside-down-Buchteln mit Karamellnüssen Upside-down-Buchteln mit KaramellnüssenDas Rezept ist aus der Lecker Bakery 1/2013.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.